Schließen

Vermieter Sixt will wachsen

Mit Lkw und Vans Gas geben

Daniel Marasch, Vorstand für Van & Truck bei Sixt Foto: Sixt/Marc Müller

Fahrzeugvermieter Sixt sieht Wachstumschancen bei leichten Nutzfahrzeugen und Lkw. Ziel: Auf Augenhöhe mit Pkw-Vermietung.

Der Fahrzeugvermieter Sixt startet im neuen Jahr eine Wachstumsoffensive. Mit Daniel Marasch als Vorstand für Van & Truck will das Unternehmen im Bereich Nutzfahrzeuge zulegen – und das weltweit. Allein für die USA und Europa schätzt der Mobilitätsanbieter die Marktgröße im Vermietungsgeschäft von Nutzfahrzeugen und Lkw auf mehr als zehn Milliarden US-Dollar. Mit der Schaffung eines eigenen Vorstandsressorts geht Sixt damit nach eigenen Angaben „erneut in die Offensive“.

Sixt will Marktführer bei Nutzfahrzeugen werden

„Als einer der international erfolgreichsten Mobilitätsanbieter haben wir uns das Ziel gesetzt, auch im Van & Truck-Vermietungsgeschäft langfristig eine marktführende Stellung in Europa zu erreichen und zugleich mittelfristig relevante Marktanteile in den USA zu erobern“, sagt Erich Sixt, Vorstandsvorsitzender von Sixt. Das Unternehmen sei bereits in den vergangenen Jahren kontinuierlich und profitabel mit der Van & Truck-Sparte gewachsen und habe sich im deutschsprachigen Raum als einer der führenden Anbieter bei Mieten von Vans und Lkw unter 7,5 Tonnen etabliert. „Der Produktbereich Van & Truck hat sich in den letzten Jahren zum Hidden Champion in unserem Produktportfolio entwickelt. Für die Zukunft sehen wir hier großes Umsatzpotenzial – und zwar nicht nur in Deutschland, sondern vor allem auch in unseren internationalen Märkten“, erklärt Vertriebsvorstand Konstantin Sixt.

Potenzial durch boomenden Onlinehandel

Auch in den nächsten Jahren sieht Sixt großes Potenzial in dem Produktbereich: Beispielswiese erwartet der Mobilitätsanbieter aufgrund des boomenden Onlinehandels eine weiterhin steigende Nachfrage nach Nutzfahrzeug-Anmietungen zur Paketauslieferung. Sixt stellt seinen Logistikkunden hierfür die Fahrzeuge„mit einem hohen Grad an Flexibilität zur Verfügung“. Diese können laut Unternehmen nach Bedarf kurzfristig, markenunabhängig und flexibel je nach Nutzungsdauer bereits heute an mehr als 800 Van & Truck-Stationen weltweit angemietet werden.

Sixt verfolgt Digitalisierungsstrategie

Zudem strebt Sixt eine deutliche Verbesserung des Kundenerlebnisses durch die konsequente Digitalisierung des Van & Truck-Vermietungsgeschäft an. Mit der Mobilitätsplattform namens ONE sowie der intelligenten Vernetzung der Fahrzeuge über die eigens entwickelte Telematik sei Sixt „dem Wettbewerb einen Schritt voraus und bietet die ideale Infrastruktur, um seinen Kunden zukünftig eine komplett digitalisierte und damit maximal flexible Anmietung und Nutzung von Vans und LKWs zu ermöglichen“, heißt es.

Unsere Experten
Jan Bergrath Jan Bergrath Journalist
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.