Schließen

Verlagerung von Lkw-Verkehren auf die Schiene

Duisport beteiligt sich an Cargobeamer

Foto: duisport_dws Werbeagentur

Der Duisburger Hafen beteiligt sich an Cargobeamer aus Leipzig. Die Partnerschaft soll die Verlagerung auf die Schiene vorantreiben und beinhaltet auch eine digitale Zukunftsvision.

Duisport hat nach eigenen Angaben bereits damit begonnen, sein Angebot im trimodalen Güterumschlag im Binnenland mit ersten Cargobeamer Zügen auszuweiten. Der Vorteil für die Kunden liege darin, dass sie zuverlässigere und klimaverträglichere Logistikketten erhalten, ohne ihren Fahrzeugpark mit hohen Investitionen zusätzlich zu belasten.

Gesellschafter genehmigen Kapitalbeteiligung

"Wer mehr Verkehr von der Straße verlagern will, der muss insbesondere Sattelauflieger auf die Schiene bringen. Cargobeamer bietet hier dank seiner Umschlagtechnologie eine erstklassige Lösung“, sagt Erich Staake, Vorstandsvorsitzender des Duisburger Hafens. „Dass unsere Gesellschafter nun über die bereits bestehende erfolgreiche Partnerschaft hinaus auch den Einstieg in eine Kapitalbeteiligung genehmigt haben, freut mich sehr!“

Schienenverbindung nach China

„Wir freuen uns sehr, mit der Beteiligung von Duisport an Cargobeamer unsere bereits erfolgreich verlaufende strategische Kooperation weiter zu stärken. Duisport bietet ideale Voraussetzungen, künftige Transportrouten bis weit in den asiatischen Raum zu legen und eröffnet als größter Hinterland-Hafen Europas ein enormes Potenzial für Verbindungen in die ganze Welt“, sagt Cargobeamer-Aufsichtsratsvorsitzender Robert Osterrieth.

Laut dem Hafen laufen rund 30 Prozent des gesamten Handels auf der Schiene zwischen China und Europa über den Duisburger Hafen, wöchentlich fahren demnach 50 bis 60 Züge zwischen Duisport und rund 20 verschiedenen Destinationen in China.

Planung für digital automatisierten Umschlag

Die beiden Partner verfolgen laut einer Mitteilung die gemeinsame Zukunftsvision eines digital automatisierten Umschlag für Sattelauflieger von der Straße auf die Schiene hin. Kombiniert mit robotisierten Warenzentren und der elektromobilen Verteilung von Gütern auf der „last mile“, soll in Duisburg ein leistungsfähiges europäisches Vorbild für ein nachhaltiges Transportnetzwerk entstehen.

Angebot auch für LTL- und LTC-Sendungen

Wichtiger Baustein für diese Entwicklung ist demnach ein gemeinsames Terminalprojekt auf Basis der Cargobeamer-Infrastruktur. Im Rahmen dieses Projektes soll dann auch direkt die neuartige CBoXX-Technologie des Leipziger Technologieunternehmens integriert werden: Ein Hochvolumen-Bahncontainer, der komplett robotisiert auf dem Terminal be- und entladen werden kann. Somit könne ein leistungsfähiges Angebot für auch für Frachtmengen mit Stückgrößen unterhalb eines gesamten Sattelaufliegers/Containers an den Markt gebracht werden.

Mit der Cargobeamer-Technik können auch nicht kranbare Sattelauflieger auf die Schien verlagert werden. Das System besteht aus speziellen Eisenbahnwaggons und entsprechend dafür ausgerüsteten Terminals. Das Be- und Entladen erfolgt, indem Sattelauflieger in spezielle Wannen gefahren und abgestellt werden, die dann horizontal und komplett automatisiert mitsamt den Sattelaufliegern in den wartenden Zug verschoben werden. Das komplette Be- und Entladen eines Güterzuges mit bis zu 36 Waggons ist damit in weniger als 20 Minuten möglich.

Unsere Experten
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Fred Dremel, Experte für Sozialvorschriften für das Fahrpersonal im Strassenverkehr, Arbeitszeitrecht , Kontrollgeräte Fred Dremel Sozialvorschriften
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.