Schließen

Verkehrsminister

Studie zu Markttransparenzstelle bis 2014

Benzin, Benzinkosten, Benzinpreis Foto: Fotolia

Die Verkehrsminister des Bundes und der Länder wollen die Wirkung der im September eingeführten Markttransparenzstelle (MTK-S) auf die Benzinpreise bereits im kommenden Jahr überprüfen.

Auf der Herbsttagung in Suhl unterstützten sie das Vorhaben, die Stelle von Dezember an in den Regelbetrieb zu überführen, wie der Sprecher des Thüringer Verkehrsministeriums, Fried Dahmen, am Donnerstag in Suhl sagte.

Über die Auswirkungen der Transparenzstelle muss das Wirtschaftsministerium laut Gesetz eigentlich erst nach drei Jahren Bericht erstatten. Sie soll die Vergleichbarkeit der Preise auf dem Kraftstoffmarkt erhöhen und damit dem Autofahrer die Wahl der günstigsten Tankstelle ermöglichen.

Das Thüringer Verkehrsministerium hatte im Vorfeld der Ministerkonferenz außerdem einen Ausbau der sogenannten Benzinpreisbremse gefordert, wonach Preise im Voraus angekündigt und 24 Stunden nicht verändert werden dürfen. Ein Beschluss dazu sei aber nicht erzielt worden, sagte Dahmen.


 

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.