Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Verbrauch der Testfahrzeuge

Genormte Runde für einheitliche Voraussetzungen

Foto: ETM 5 Bilder

Nach den statischen Messungen werden die Transporter mit Sandsäcken in Eurogitterboxen beladen. Der Test soll reale Fahrsituationen widerspiegeln. 

14.11.2016 Martin Schou

Stadtlieferwagen werden mit insgesamt 300 Kilo Gewicht ausgeladen, Midsize-Vans bis drei Tonnen mit 500 Kilo und die 3,5-Tonner müssen für die restlichen Disziplinen 750 Kilo schleppen.

Dazu zählt unter anderem eine mehr als 200 km lange Verbrauchsrunde. Gestartet wird im Stadtverkehr von Stuttgart. An immer derselben Tankstelle und immer derselben Zapfsäule werden die Testfahrzeuge betankt, bis der Kraftstoff fast aus dem Tankstutzen überschwappt. Das Klicken des automatischen Überlaufschutzes wird ignoriert. Dabei Bedarf es viel Geduld und kleiner Tricks, denn Luftblasen im Tankzulauf lassen den Kraftstoff oft nicht sofort ablaufen.

Stadtverkehr, Landstraße und Autobahn

Einmal quer durch den dichten Verkehr der Stuttgarter City geht es anschließend auf der A8 am Flughafen Stuttgart vorbei gut 35 Kilometer gen Ulm. Ausfahrt Mühlhausen im Täle. Auf der schwäbischen Alb fährt der Tross weiter über Landstraßen und scharfe Serpentinen, durch Reutlingen und an Herrenberg vorbei. Zurück in Stuttgart wird an der Tankstelle nach gleichem Verfahren wie zuvor getankt.

Die Testfahrzeuge sind immer zur gleichen Zeit auf der Verbrauchsrunde. Gleiche Strecke, gleiche Wetterlage, gleiche Verkehrssituation. Aber unterschiedliche Fahrer. Weil der Fahrstil einen großen Einfluss auf den Verbrauch hat, wechseln die Testredakteure nach jeder Verbrauchsrunde die Fahrzeuge. Je nachdem wie viele Fahrzeuge am Test beteiligt sind, müssen die Wagen auch dementsprechend oft die gut 200 km lange Runde absolvieren, bis jeder Tester in jedem Fahrzeug die Runde gefahren ist. Nach der 200-km-Testrunde zeigen die Tachostände der Fahrzeuge meist unterschiedliche Laufleistungen an, die bis zu zehn Kilometer differieren. Deshalb überprüfen die Testredakteure auch die Tachoabweichungen der Transporter und berücksichtigen diese bei der Berechnung des Verbrauchs.

Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter