UTA/DocStop

DocStop erhält Spende von UTA

Foto: Andreas Techel

Der Logistikdienstleister UTA spendet auf dem Truck-Grand-Prix am Nürburgring 2.500 Euro an den Verein DocStop.

Die Initiative zur medizinischen Unterwegsversorgung von Berufskraftfahrern und -fahrerinnen ist seit 2007 aktiv und verfügt nach eigenen Angaben inzwischen über deutschlandweit 300 Niederlassungen. An vielen Stationen von Dänemark bis Deutschland bietet DocStop sogar einen Shuttle-Service zu den Partnerärzten an.