Schließen

Uta tauscht OBUs für Tschechien

Neues Mautsystem startet am 1. Dezember

Foto: UTA

Das tschechisch-slowakische Konsortium CzechToll und SkyToll übernimmt am 1. Dezember 2019 die Mautabrechnung in Tschechien.

Bedingt durch den Einsatz neuer Technologie müssen Speditionen und Transportunternehmen ihre On-Board Unit (OBU) austauschen. Die vorhandenen Geräte des bisherigen Betreibers Kapsch sind dann nicht mehr funktionsfähig. Die Union Tank Eckstein (Uta) möchte notwendige Umtauschprozesse in Abstimmung mit dem neuen Mautbetreiber automatisieren, um den Umstieg für ihre Kunden auf das satellitengestützte System so einfach wie möglich zu gestalten.

Der neue Mautbetreiber setzt auf flexible Satellitentechnologie, die ein globales Satellitensystem zur Standortbestimmung (GNSS) miteinander kombiniert, ebenso Mikrowellen-Technologie (DSRC) für die Kurzstreckenkommunikation und mobile GSM-Technologie (Global System for Mobile Communications).

Austausch der existierenden OBUs

Die flexible Satellitentechnologie kann einen Anstieg des Verkehrsaufkommens bewältigen, ohne dass extra teure Infrastruktur am Straßenrand zur Mauterfassung errichtet werden muss. Der durch den Technologiewechsel bedingte Austausch der existierenden OBUs soll so benutzerfreundlich wie möglich ablaufen.

„Unser erklärtes Ziel ist es, Mobilität so einfach und effizient wie möglich zu gestalten“, sagt Olaf Schneider, Director Tolls bei Uta. „Deshalb garantieren wir unseren Kunden bei der Umstellung und bei der Neuregistrierung einen Rundum-Service aus einer Hand und übernehmen die vollständige Administration und Abwicklung.“

62.000 Akzeptanzstellen in 40 europäischen Ländern

Union Tank Eckstein (Uta) zählt nach eigenen Angaben zu den führenden Anbietern von Tank- und Servicekarten in Europa. Über das Uta-Kartensystem können gewerbliche Kunden an über 62.000 Akzeptanzstellen in 40 europäischen Ländern markenunabhängig und bargeldlos tanken sowie weitere Leistungen der Unterwegsversorgung nutzen.

Dazu zählen unter anderem die Mautabrechnung, Werkstattleistungen, Pannen- und Abschleppdienste sowie die Rückerstattung von Mehrwert- und Mineralölsteuer. Das Unternehmen, das 1963 von Heinrich Eckstein gegründet wurde, ist mehrheitlich im Besitz der Edenred SA (83 Prozent).

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht? Fahrerkarte (falsche Daten nach Auswurf) Meine Fahrerkarte zeigt nach dem Auswurf während der Fahrt falsche Werte an. Was tun? Überstundenausgleich Steht mir ein Ausgleich für Überstunden zu?
trans aktuell-Symposium
EDEKA Sicherheit zahlt sich aus

Sicherheit und Riskmanagement sind die Themen des vierten trans aktuell-Symposiums am 6. November.

Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.