Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Unternehmen zukunftsfähig machen

In Weiterbildung anlegen

Dr. Steffen Wagner von KPMG Foto: KPMG/Edelmanergo

Dr. Steffen Wagner von KPMG über Personalarbeit und Bereiche, in denen nicht gespart werden soll
 

03.05.2016 Ilona Jüngst
trans aktuell: Herr Dr. Wagner, welche Stellhebel sollten die Unternehmen jetzt in Vorbereitung auf schlechtere Zeiten umlegen? 

Dr. Steffen Wagner: Unsere Erfahrung zeigt, dass insbesondere Ausbildung und Motivation der Fahrer entscheidenden Einfluss auf die laufenden Kosten der Unternehmen haben, und zwar nicht nur auf den Kraftstoffverbrauch. Investitionen in die Weiterbildung der Fahrer sind somit sehr gut angelegtes Geld.  

Was sollten Unternehmen in puncto Kostensenkung unternehmen?

Die wesentlichen Kostentreiber sind neben dem Kraftstoffverbrauch und den laufenden Kosten der Fahrzeuge auch die Personalfluktuation. Hier gilt es, nicht nur an die Einarbeitungs- und Schulungskosten zu denken, sondern auch an die langfristige Entwicklung der Leistungsqualität und der Schadensquoten des Unternehmens. 

Und wo ist gerade jetzt sparen nicht angebracht?

Erfahrungsgemäß kommen den Unternehmen Einsparungen an der Ausstattung der Fahrzeuge mit Assistenzsystemen und Telematik sowie Fahrerqualifizierung langfristig teuer zu Stande.

Kompletten Inhalt freischalten ...
Kostenlos für unsere Digital-Abonnenten
Dr. Steffen Wagner von KPMG

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Portrait von Thomas Pirke Thomas Pirke Verkehrspsychologe
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter