Unfallstatistik

Destatis legt endgültige Zahlen vor

Unfall Foto: Fotolia

Im vergangenen Jahr hat die Zahl der Unfälle einen Höchststand erreicht. Dafür sind im Straßenverkehr so wenige Menschen wie nie zuvor gestorben.

Das ist das Ergebnis der endgültigen Auswertung des Statistischen Bundesamts (Destatis) für das Jahr 2016. Demnach hat die Polizei rund 2,6 Millionen Straßenverkehrsunfälle erfasst, 2,7 Prozent mehr als 2015. Dabei haben 396.666 Menschen Verletzungen davon getragen, 0,8 Prozent mehr als 2015. 

Trotzdem ist das Jahr 2016 das Jahr mit den wenigsten Unfalltoten seit Beginn der Erhebung im Jahr 1953. Laut Destatis sind im vergangenen Jahr 3.206 Menschen gestorben, was einem Rückgang verglichen mit dem Allzeithoch 1970 (21.332 Todesopfer) um 85 Prozent entspreche.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte? Ladungssicherung Was sind die häufigsten Fehler bei der Ladungssicherung?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.