Umfrage Social Media

Interessant für Vertrieb und Marketing

Cloud Computing Foto: AA+W - Fotolia

Für die Unternehmen der Logistikbranche sind Social-Media-Portale vor allem für die Öffentlichkeitsarbeit und die Verbesserung der Beziehungen zu Kunden und Geschäftspartnern interessant. Das hat der Softwaredienstleister Inform in einer Online-Umfrage unter 102 Arbeitnehmern aus der Logistikbranche herausgefunden.

28 Prozent der Befragten sehen demnach den Hauptnutzen in der Öffentlichkeitsarbeit, 21 Prozent sehen Vorteile für Kundenbeziehungen. Nur sieben Prozent sehen darin allerdings eine Möglichkeit der Neukundengewinnung.

Vertrieb und Marketing meistgenutzte Bereiche

Dementsprechend sind derzeit auch die Verwendungszwecke von Social-Media-Portalen: Sie werden hauptsächlich für Vertriebsmaßnahmen sowie für Marketing und PR genutzt. Außerdem sollen über die Portale neue Mitarbeiter gewonnen werden. Das meistgenutzte Social-Media-Portal in der Logistikbranche ist Facebook (50 Prozent) gefolgt von Xing (43 Prozent und You Tube (28 Prozent).

Rund 68 Prozent der Befragten setzen bereits soziale Medien im Unternehmen ein. Geht es an den Kern des Geschäfts, verliert Social Media jedoch an Bedeutung. Nur 34 Prozent setzen bei logistischen Prozessen wie dem Supply Chain Management darauf. In der Distribution nutzen sogar nur 23 Prozent der Unternehmen Social-Media-Portale.

Aktuelle Fragen Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.