Umfrage

Fahrer wünschen sich mehr Lob und Anerkennung

Lkw und Pkw auf einer Autobahn Foto: Alev Atas/ETM

Berufskraftfahrer wünschen sich mehr Lob und Anerkennung von ihrem Chef. Das hat eine Umfrage unter Fahrern der Speditionen Johs. Martens, Hiller und Kobernuss ergeben.

Durchgeführt haben die Umfrage vier Teams aus Studierenden der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften und Auszubildende der Berufsbildenden Schulen (BBS) Winsen. Demnach ist es dem überwiegenden Teil der 200 befragten Fahrer wichtig, mehr Wertschätzung für ihre Arbeit zu bekommen. Insgesamt seien die meisten Fahrer mit ihrem Arbeitgeber zufrieden. Allerdings fehle es häufig an Lob durch die Führungskräfte. Auch die Öffentlichkeit könnte mehr Verständnis und Respekt zeigen. Das betreffe vor allem Situationen im Straßenverkehr.
 

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen.
Leserwahl 2021
Leserwahl 2021 Letzte Chance Preise im Wert von 100.000 Euro zu gewinnen!

Hauptgewinn: IVECO Daily Hi-Matic Natural Power!

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.