Schließen

Tyczka Hydrogen H2-Tankstelle im GVZ Augsburg eröffnet

Der Wasserstofflieferant und -hersteller Tyczka Hydrogen hat im Güterverkehrszentrum (GVZ) Region Augsburg eine Tankstelle für grünen Wasserstoff in Betrieb genommen. Bayerns Wirtschafts- und Energieminister Hubert Aiwanger weihte die Tankstelle ein. Foto: Franziska Nieß 5 Bilder

Der Wasserstofflieferant und -hersteller Tyczka Hydrogen hat im Güterverkehrszentrum (GVZ) Region Augsburg eine Tankstelle für grünen Wasserstoff in Betrieb genommen. Bayerns Wirtschafts- und Energieminister Hubert Aiwanger weihte die Tankstelle ein.

Im GVZ Region Augsburg ist eine Tankstelle für grünen Wasserstoff in Betrieb gegangen. Tanken kann dort nach Angaben des Betreibers Tyczka Hydrogen eine Vielzahl von Fahrzeugen. Schwere Lkw, Sonderfahrzeuge, Busse und auch Pkw können die Tankstelle nutzen. Zur offiziellen Eröffnung betankte Bayerns Wirtschafts- und Energieminister Hubert Aiwanger öffentlichkeitswirksam eine hTGX-Wasserstoff-Sattelzugmaschine von MAN.

Es handelt sich um die vierte Wasserstofftankstelle, die durch das Bayerische Tankstellen-Förderprogramm H2T gefördert wurde. Insgesamt 23 Förderbescheide hat das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie laut Aiwanger für den Freistaat ausgegeben. „Die Idee des Wasserstoffs darf nicht eingeschläfert werden“, sagte Aiwanger in seiner Rede zur feierlichen Eröffnung. Die Mobilitätswende funktioniere nicht nur mit elektrischen Antrieben. „Wasserstoff wird eine elementare Rolle für die Dekarbonisierung der Schwerlastmobilität spielen und ist essenziell für den Umbau auf ein nachhaltiges Energiesystem“, so Aiwanger.

Aiwanger kritisiert Bundesregierung

In seiner Rede kritisierte Aiwanger die Bundesregierung, die sich nicht bewusst sei, „welche Sünde sie dem Thema Wasserstoff zufügt“, weil sie die Wasserstoffmobilität nicht voranbringe. Ein Anschub wie die Inbetriebnahme der Tankstelle im GVZ Region Augsburg sei nötig, um der Ernüchterung entgegenzuwirken, die sich deswegen bei dem Thema eingestellt habe.

Ernüchterung war bei der feierlichen Eröffnung mit zahlreichen Gästen und bei strahlendem Sonnenschein nicht zu spüren. Nur rund neun Monate nach dem Spatenstich im September 2023 ist die H2-Tankstelle in Betrieb gegangen. Für Tyczka Hydrogen mit Sitz im bayerischen Geretsried ein Meilenstein. „Das gesamte Team der Tyczka Hydrogen ist heute sehr stolz darauf, dass wir unsere erste eigene H2-Tankstelle eröffnen können“, sagte Thomas Zorn, Geschäftsführer der Tyczka Hydrogen. Momentan befinde sich Tyczka Hydrogen auf Kundensuche – und hoffe auf mehr Pioniere, die auf Wasserstoff setzen.

Kloiber: Wasserstoff tanken und transportieren

Das Wasserstoff-Entsorgungsfahrzeug der Stadt Augsburg namens „Wasserstoffl“ tankt regelmäßig dort, genauso wie Kühl Entsorgung & Recycling. Potenzielle Kunden sind der Augsburger Fahrzeugbauer Quantron und der Containerlogistiker Kloiber, dem das Grundstück im GVZ Region Augsburg gehört, auf dem sich die Tankstelle befindet.

Ferdinand Kloiber, geschäftsführender Gesellschafter bei Kloiber Containerlogistik, hat nach eigenen Angaben noch kein H2-Fahrzeug in der Flotte. Bis in zwei Jahren solle das aber der Fall sein. Er hoffe auf Fördermöglichkeiten und standardisierte Fahrzeuge. Einen eigenen Wasserstoff-Lkw könnte er zum einen vor Ort betanken. Zum anderen sei er in der Lage, den Wasserstoff zu transportieren. „Das wäre das Sahnehäubchen“, so Kloiber.

Grüner Wasserstoff aus Bayern und Tirol

In der derzeitigen Ausbaustufe können bei 350 und 700 bar täglich etwa zehn bis 20 Nutzfahrzeuge betankt werden. Um ausgelastet zu sein, fehle es derzeit aber noch an Kunden aus Transport und Logistik. Der ausschließlich grüne Wasserstoff kommt laut Tyczka Hydrogen-Geschäftsführer Zorn aus Bayern und Tirol. Eine Betankung reicht bei Lkw für 400 bis 600 Kilometer. Mit Wasserstoff erweitert Tyczka Hydrogen das Kraftstoff-Angebot im GVZ Region Augsburg. Der Bio-LNG-Produzent BayWa Power Liquids und Kloiber bieten bereits LNG, LPG und Lkw-Diesel an.

Unsere Experten
Jan Bergrath Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Betriebsstoffliste 2023
Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2023

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.