Truckcompetence

Technik verändert Servicepraxis

Automechanika 2018 Foto: Andreas Beyer 8 Bilder

Der ETM Verlag organisierte im Auftrag der Messe Frankfurt einen VIP-Rundgang sowie eine Fahrzeugausstellung, welche die Veränderungen der Technik und ihre Auswirkungen auf die Servicepraxis visualisierte.

Das Thema Nutzfahrzeuge wird immer wichtiger. Schon seit mehreren Auflagen der Automechanika Frankfurt kennzeichnet der Veranstalter alle Aussteller, die Produkte und Dienstleistungen für die Nutzfahrzeugbranche vorhalten, mit dem eigenen Truck-Competence-Logo. Zum 25. Geburtstag der Weltleitmesse wollten die Macher noch einen draufsetzen und holten als Kompetenzpartner den ETM Verlag ins Boot, in dem WERKSTATT aktuell erscheint. Der Auftrag: ein Truck Competence Symposium veranstalten (siehe S. 16), den Teilnehmern im Anschluss noch einen VIP-Rundgang anbieten sowie einiges mehr zum Thema Nutzfahrzeuge. Der VIP-Rundgang führte zum Stand von Maha – Maschinenbau Haldenwang in Halle 8.0. Dort nahm Dagmar Müller-Lengdobler vom Maha-Marketing die Teilnehmer, vom Werkstatt-Geschäftsführer bis hin zum Consultant, in Empfang und führte sie zu den wichtigsten Neuerungen. Auf besonderes Interesse stieß das Digitale Autohaus der Maha-Tochter Gudat Solutions. Durch die Synchronisierung der Daten von der Online-Terminvereinbarung über die Dialogannahme bis hin zur Service- und Werkstattplanung sind dank der Cloud-Lösung alle Anwender immer auf dem neuesten Stand. So lassen sich Autohausprozesse deutlich effizienter abwickeln als zuvor.

Automechanika 2018 Foto: Andreas Beyer
Die Digitalisierung des Reifengeschäfts verändert den Service und ermöglicht neue Dienstleistungen.

Erstmal wurde die Fachmesse Reifen integriert

Ebenfalls eine Anwendung mit digitaler Erweiterung ist der Prüfstand MBT 2300 aus der Connect-Serie, den Maha-Mitarbeiter Thomas Faust den Teilnehmern erklärte. Eine Messwertanzeige im Responsive Design lässt sich laut Maha auf jedem netzwerkfähigen Endgerät ausgeben. Auch die Erweiterung zur Prüfstraße mit hauseigenen Komponenten ist möglich. Durch die Online-Anbindung lassen sich die Daten auch gleich an das Digitale Autohaus übertragen und liegen dann zentral allen Anwendern vor. Nach dem langen Symposiums-Tag samt Führung durften sich die VIPs noch bei Maha zum späten leckeren Mittagessen niederlassen. Eine weitere Premiere zum 25. Geburtstag der Automechanika Frankfurt war die Integration der Fachmesse Reifen als sogenannte co-located Show in der neuen Halle 12. Der Reifen ist das Bindeglied zwischen Fahrzeug und Straße und damit ausschlaggebend für die Verkehrssicherheit. Dass die Branche aber nicht nur für Sicherheit im Straßen- und Güterverkehr sorgt, sondern darüber hinaus zur Wirtschaftlichkeit von Fuhrparks beiträgt, zeigte sich während des Expertengesprächs, das der ETM Verlag an zwei Tagen organisierte. Auch in diesem Segment hat die Digitalisierung Einzug gehalten und ihm gewaltige Innovationen beschert. Das hat einen nachhaltigen Einfluss auf Services und Dienstleistungen. Teilnehmer der Diskussionsrunde waren Frank Merwerth, verantwortlich für das Flottenmanagement beim Zulieferer Knorr-Bremse, Dirk Menzel, Sales Leader für die digitale Dienstleistung Proactive Solutions des Reifenherstellers Goodyear, Christian Koch, Reifensachverständiger von Dekra Automobil, und Michael Mlynarczyk, Geschäftsführer des Kurierdienstleisters MMK Frachtdienste aus Dortmund.

Unter der Gesprächsleitung von Werner Bicker, Vorsitzender des Verbands der Motorjournalisten, waren sich Gäste und Experten einig, dass die Digitalisierung des Reifengeschäfts und die damit verbundenen Value-Added Services wie Reifendruckkontrolle und prädikative Instandsetzung einen entscheidenden Beitrag zur Senkung der Betriebskosten leisten. Zudem organisierte der ETM Verlag im Auftrag der Messe Frankfurt eine Ausstellung von Fahrzeugpaaren. Der Gedanke dahinter: die Fortentwicklung der Technik während der vergangenen 25 Automechanika-Ausgaben visualisieren. Dazu pickten die Organisatoren aus jeder Fahrzeuggattung ein Paar heraus: vom Motorrad über Pkw und Wohnmobil bis hin zu schweren Lkw, Bus und Race Truck. Alle hatten ihren Platz unter den Arkaden gegenüber von Halle 8. Von den Infotafeln vor dem jeweiligen Fahrzeugpaar erfuhren die Betrachter, wie Mechatroniker die jeweilige Technik in der Servicepraxis beurteilen. Gerade die Race Trucks stellten sich als Publikumsmagneten heraus, vor denen man Selfies machte oder sich von Bekannten ablichten ließ.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.