Truck Race Auftakt 2020

Lauf am Hungaroring auf Juni verschoben

ETRC 2019 Hungaroring Foto: Richard Kienberger

Das Coronavirus zieht weiter Kreise. Nun erreicht es auch den Truck Race-Zirkus. Der Auftakt Ende April ist nicht zu halten. Stattdessen rutscht der geplante Lauf in Ungarn in den Juni.

Statt am 25. und 26. April gastieren die Truck Racer nun erst am 13. und 14. Juni am Hungaroring - dieser Termin muss allerdings laut Veranstalter aktuell noch endgültig von der FIA abgesegnet werden. Offizieller Saisonstart ist damit einmal mehr der Lauf im italienischen Misano (23.-24. Mai). Der Grund für die Verschiebung ist klar: COVID-19. Der Virus breitet sich immer weiter in Europa aus. Gleichzeitig nehmen die Gegenmaßnahmen in Form von Reisebeschränkungen und Co. weiter zu.

"Mit der steigenden Zahl an COVID-19 Fällen in Europa haben wir zusammen mit der FIA und den örtlichen Organisatoren beschlossen, das erste Rennen der Saison zu verschieben, um die Gesundheit und Sicherheit der Meisterschaftsteilnehmer, der Mitarbeiter und der Zuschauer zu schützen", sagt ETRA Managing Director Rolf Werner. Man behalte die Situation weiterhin streng im Auge.

Fans, die bereits Tickets für den Lauf gekauft haben, erhalten laut ETRA ihr Geld zurück. Dazu wenden sie sich direkt an die Verkaufsstellen.

Unsere Experten
Jan Bergrath Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Truck Sport präsentiert von
Element Teaser Truck Sport Die ganze Welt des Truck Sports auf eurotransport.de

Truck Race, Truck Trial und Truck Rallye