Truck Innovation Award

GenH2 und eActros als Sieger

Foto: Daimler

Neben dem "Truck of the Year"-Titel hat die ITOY-Jury ein weiteres Mal auch den Truck Innovation Award vergeben. Dieser geht 2021 an Mercedes-Benz für den eActros und den GenH2 Truck.

25 Mitglieder der "International Truck of the Year"-Jury inklusive Südafrika geben ihre Stimmen nicht nur zur Wahl des Lkw des Jahres ab, sondern auch zur Wahl des Preisträgers des Truck Innovation Award (TIA). Für den TIA 2021 konnte sich Daimler mit dem batterieelektrischen eActros sowie dem GenH2 Truck mit Wasserstoffantrieb gegen Volvo und DAF Trucks durchsetzen. Alle drei nominierten Kandidaten vereint diesmal, dass die Kundenerprobung in absehbarer Zeit bevorsteht oder sogar die Serienproduktion schon bald startet.

Mit dem GenH2 Truck zeigt Daimler Trucks, welche konkreten Technologien vorangetrieben werden, um schweren Brennstoffzellen-Lkw flexible und anspruchsvolle Fernverkehrseinsätze zu ermöglichen. Daimler setzt dabei auf Flüssigwasserstoff. Das Brennstoffzellensystem selbst soll in der Serienvariante des GenH2 Trucks zweimal 150 kW liefern, die Batterie zusätzlich zeitlich begrenzt bis zu 400 kW. Das Speichervermögen der Batterie ist mit 70 kWh kompakt, da sie hauptsächlich zur situativen Leistungsunterstützung beispielsweise bei Lastspitzen während der Beschleunigung oder am Berg hinzugeschaltet wird. Gleichzeitig ermöglicht die leichte Batterie mehr Zuladung.

Als zweiter Sieger im Reigen der Daimler-Zukunftstrucks kommt der eActros ins Ziel. Die zweite Innovationsstufe des vollelektrischen Zwei- und Dreiachsers wurde seit ihrem Debüt 2018 technisch weiter optimiert und hat ihre Feuertaufe im Kundeneinsatz bestanden. Anfang nächsten Jahres soll der eActros offiziell in den Verkaufslisten stehen.

Volvo und DAF ebenfalls auf dem Podest

Auf den zweiten Platz verwiesen wurde diesmal Volvo Trucks, die im kommenden Jahr mit einer kompletten schweren Nutzfahrzeugpalette mit rein elektrischem Antrieb auf dem Markt reüssiert. Derzeit erprobt Volvo Trucks die für den regionalen Transportverkehr und städtische Bautransporte vorgesehenen elektrisch angetriebenen Lkw-Modelle Volvo FH, FM und FMX. Die Fahrzeuge werden ein Gesamtzuggewicht von bis zu 44 Tonnen sowie je nach Batteriekonfiguration eine Reichweite von bis zu 300 Kilometern aufweisen. Der Verkauf der schweren Elektro-Baureihen startet schon im kommenden Jahr, die Serienproduktion wird 2022 anlaufen.

DAF Trucks belegt mit der bereits zweiten Generation des CF Electric den dritten Rang. Durch die Verdopplung der Reichweite des CF Electric mit VDL-e-Power-Technologie auf über 200 Kilometer machen die Holländer den nächsten großen Schritt bei der Entwicklung elektrischer Antriebsstränge. Darüber hinaus sorgt die Einführung einer neuen Generation von Batterien für eine Gewichtsreduzierung von 700 Kilo, was direkt zu einer höheren Nutzlast führt.

Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.