Schließen

Transportwelt

Tempolimit 110 in Spanien

Tempolimit in Spanien

Spanien verschärft - zunächst vorübergehend - das Tempolimit auf seinen Autobahnen. Ab sofort sind laut ADAC anstatt 120 km/h maximal 110 km/h erlaubt. Mit dieser Maßnahme will die sozialdemokratische Zapatero-Regierung den Spritkonsum senken. Wie lang die gedrosselte Geschwindigkeit gilt, ist noch unklar. Nicht ausgeschlossen, dass die Verschärfung erhebliche Mittel in die Staatskassen spült, denn die Geldbußen für Tempoüberschreitungen in Spanien sind saftig: Wer mehr als 30 km/h zu schnell fährt, zahlt bereits 100 Euro. Noch höhere Überschreitungen kosten bis zu 600 Euro.

Das Argument, die Spritkosten zu senken, wird gerne zur Rechtfertigung von Tempolimits herangezogen. Auch in Deutschland wurde Ende 1973 mit dieser Begründung eine drastische Geschwindigkeitsbeschränkung auf Autobahnen eingeführt. Damals waren sogar nur noch 100 km/h erlaubt. Das Tempolimit wurde damals nicht akzeptiert; bereits wenige Monate später herrschte wieder freie Fahrt.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht? Fahrerkarte (falsche Daten nach Auswurf) Meine Fahrerkarte zeigt nach dem Auswurf während der Fahrt falsche Werte an. Was tun? Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen.
Praxissymposium
Praxis-symposium/DEKRA Lausitzring 7. und 8. Mai 2020, DEKRA Lausitzring

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.