Schließen

Transportwelt

Privatbahnen: Fehler wegen Lokführerstress

Privatbahnen: Lokführer oft schlecht ausgebildet und überlastet

Lokführer im privaten Güterverkehr überfahren rote Warnsignale dreimal so häufig wie Lokführer der Deutschen Bahn. Diese zunächst plakative Aussage stammt vom Südwestdeutschen Rundfunk, der sich auf Zahlen beruft, die dem ARD-Magazin „Report Mainz“ vorlägen. Dies habe Jochen Trinckauf, Schienenexperte von der Technischen Universität Dresden berechnet. Als Hauptursache sieht Trinckauf, dass Lokführer mangels richtiger Ausbildung den Bremsweg unterschätzen. Oft wüssten die Lokführer nicht genug Bescheid über die Baureihen oder Fahrstrecken. Für 30 Prozent der überfahrenen Rotlichter seien zudem Unkonzentriertheit sowie müde oder gar schlafende Fahrer verantwortlich. Nach eigenen Angaben hat „Report Mainz“ Arbeitszeitnachweise von Lokführern aus privaten Güterunternehmen vorliegen, die Trinckaufs Annahmen unterstützen. Diese weisen Fahrzeiten aus von bis zu 23 Stunden an einem Tag. Ein Lokführer kommentiert diese Zahlen. „Die längste Fahrt, die ich in der Aufzeichnung habe, sind 23 Stunden am Stück. Andere Fahrten waren 17 Stunden, mit drei Stunden Pause auf der Lok, das sind auch wieder 20 Stunden am Stück auf der Lok.“ sagt der befragte Lokführer. Die gesetzlichen Bestimmungen ziehen den absoluten Schlussstrich auch in Ausnahmefällen bei zwölf Stunden. Sven Grünboldt von der Gewerkschaft deutscher Lokomotivführer (GDL) schätzt die Lage bei den privaten Unternehmen ernst ein. „Für uns sind das erschreckende Zahlen. Signalüberfahrungen sind das schlimmste, was auf der Strecke passieren kann. Hier ist sofortiger Handlungsbedarf.“ sagt Grünwoldt. Die ARD strahlt den Beitrag zum Thema heute, 14. Februar 2011 um 21.45 Uhr in der Sendung "Report Mainz" aus.

Unsere Experten
Jan Bergrath Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
Diesel-Dieter in der FERNFAHRER-Druckerei
Diesel-Dieter in der FERNFAHRER-Druckerei Aktionsangebot + Gewinnchance

Jetzt sichern!

FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt App für iOS oder Android herunterladen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.