Schließen

Pakettransport

DPD verlagert Linienverkehr

Paket, Paketband, Förderband, DPD Foto: DPD

Der Paket- und Expressdienstleister DPD verlagert einen weiteren Direktverkehr auf die Schiene: Ab sofort erfolgt der nächtliche Pakettransport von Bremen nach Nürnberg nicht mehr per Lkw, sondern per Bahn.

Dienstleister für die Bahnabwicklung ist Hellman Rail Solutions. Zwischen Hamburg und Nürnberg werden DPD-Pakete bereits seit vergangenen Herbst auf der Schiene transportiert. „Die positiven Erfahrungen beim Testlauf zwischen Hamburg und Nürnberg haben DPD ermutigt, weitere Strecken über die Schiene zu bedienen“, sagt Armin Bohnhoff, Geschäftsführer Technik & Operations bei DPD Geo Post (Deutschland). Auf der Strecke Bremen-Nürnberg will das Unternehmen auf diese Weise rund 100 Tonnen CO2 im Jahr einsparen. Derzeit analysiert DPD gemeinsam mit der Hochschule Aschaffenburg, welche weiteren Strecken im Netzwerk sich für die Verlagerung auf die Schiene eignen.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.