Trailerhersteller meldet Nachfrageboom Kögel erwartet bestes Firmenjahr

Foto: Kögel

Der Trailerhersteller Kögel erwartet das beste Jahr seiner Firmengeschichte. Er rechnet mit einem Absatz von 19.500 Fahrzeugen.

Der Trailerhersteller Kögel stellt sich auf das beste Jahr seiner Firmengeschichte ein. „Die Zuwächse von Januar bis März liegen bei fast 140 Prozent“, erklärte Geschäftsführer Thomas Heckel bei einer virtuellen Konferenz vor der Fachpresse am Mittwoch. In absoluten Zahlen sind das fast 7.000 Fahrzeuge. Ein Rückgang der Nachfrage zeichne sich nicht ab. Heckel rechnet damit, dass Kögel im laufenden Jahr 19.500 Trailer absetzen wird, das wäre mehr als im bisherigen Top-Jahr 2018.

Investitionen im Stammwerk Burtenbach

Gebremst werden könne das Unternehmen nur durch den aktuellen Mangel an Zulieferprodukten. Die gesamte Fahrzeugbranche leide unter Engpässen an Halbleitern, sagte er. Heckel kündigte an, im laufenden Jahr umfangreiche Investitionen zu tätigen. Von den Investitionen in Millionenhöhe solle der Standort Burtenbach profitieren. Dort ist der Ausbau der SKD-Fertigung beziehungsweise des Versandzentrums geplant, wo Trailer-Bausätze für Märkte in ganz Europa hergestellt und verpackt werden, sowie die Erweiterung und Modernisierung des Verwaltungsgebäudes.

Lesen Sie auch Kögel rückt Kilos zu Leibe Trailer: Leichtbau wird zum Standard
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.