Tevva Truck aus Großbritannien

Neuer Elektro-Lkw mit 7,5 Tonnen

Tevva Truck Foto: Tevva 8 Bilder

Die Flotte der elektrischen Verteiler-Lkw bekommt Zuwachs: Tevva hat einen neuen 7,5-Tonner vorgestellt, der ab 2022 vom Band laufen soll.

Neben den traditionellen Herstellern und verschiedenen Umrüstern schickt sich nun auch ein neuer Marktteilnehmer an, den Lkw-Verkehr auf Strombetrieb zu trimmen. Das Unternehmen Tevva aus Großbritannien will ab dem dritten Quartal 2022 mit der Produktion starten. Das neue 11.000 Quadratmeter große Produktionswerk im London Thames Freeport soll im Jahr 2023 bereits 3.000 Lkw ausspucken.

In den nächsten zwei Jahren will Tevva die bisherige Belegschaft von 60 Mitarbeitern um 1.000 weitere Kräfte in den Bereichen Mechanik, Software, Entwicklung und Produktion aufstocken.

Der Tevva Truck

Bei einem Gesamtgewicht von 7,5 Tonnen soll der Tevva Truck laut Unternehmensangaben bis zu 16 Europaletten im Laderaum aufnehmen könne. Bis zu 250 Kilometer Reichweite im reinen Elektrobetrieb sind für den Batterie-Stromer (BEV) drin. Zudem soll es eine Variante mit Rangeextender (REX) geben, die bis zu 500 Kilometer weit kommt und zusätzliche Energie aus einer Wasserstoff-Brennstoffzelle bezieht. Für die Entwicklung des Tevva Trucks zeichnet ein Team unter der Leitung von Ken Scott verantwortlich, ehemaliger technischer Direktor von Bentley. Dazu bringen Alexander Dennis und Dale Grewer, ehemaliger Chefdesigner von Jaguar Land Rover, ihr Know-How mit ein.

TCO auf Dieselniveau

Dabei ist der 7,5-Tonner nur das erste Modell in einer Serie von neuen Elektro-Lkw aus dem Hause Tevva. Geplant seien weitere Lkw mit Gesamtgewichten bis zu 19,5 Tonnen für die Märkte UK, Europa und den Nahen Osten. Zudem gibt Tevva einen Hinweis auf die Gesamtbetriebskosten (TCO) des neuen Lkw. Diese seien mit denen eines Dieselfahrzeugs vergleichbar. Ab einem monatlichen Dieselverbrauch von 500 Liter bzw. einer Strecke von 3.000 Kilometern pro Monat, seien die Kosten bereits identisch.

Bis 2050 hat sich die EU zur Klimaneutralität im Straßenverkehr verpflichtet. In diese Kerbe schlägt also auch der neue Tevva Truck. Dazu sagt Asher Bennett, Gründer und CEO von Tevva: "Die Technologie verändert den Nutzfahrzeugsektor in rasantem Tempo und macht ihn sicherer, umweltfreundlicher und durchweg effizienter. Ein grundlegender Wandel ist jedoch ein allmählicher Prozess, der Schritt für Schritt erfolgen muss, auch wenn diese Veränderungen in schneller Folge erforderlich sind. Der Tevva Truck hilft Fuhrparkmanagern beim natürlichen Übergang zur Elektrifizierung: Er ist in jeder Hinsicht sicher und bietet ein interessantes Preis-Leistungsverhältnis, ohne Kompromisse bei Reichweite und Zuverlässigkeit."

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge Infos + Anmeldung

Nutzfahrzeugtechnik I Digitalisierung I Letzte Meile

Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.