Schließen

Testfeld für autonomes Fahren

Region Karlsruhe erhält den Zuschlag

Foto: Daimler

Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann hat entschieden. Das Testfeld für autonomes Fahren entsteht in der Region Karlsruhe. Es ist nun aber eine Verbindung nach Stuttgart und Ludwigsburg geplant.

Nun ist es amtlich: Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann hat entschieden dass das digitale Testfeld zum Vernetzen und automatisierten Fahren in der Region Karlsruhe entsteht. Den Zuschlag hat ein Konsortium rund um die Städte Karlsruhe und Bruchsal erhalten. "Mit einem überzeugenden Konzept für das zukünftige Testfeld BW hat die Region Karlsruhe mich sowie die Jury überzeugt. Unter drei sehr guten Bewerbern war die Region Karlsruhe die beste. Im automatisierten Fahren gibt es viele Chancen und zu bewältigende Risiken. Allerdings müssen die Fahrzeugtechnologien stets im Dienst des Menschen unterwegs sein", sagte Hermann.

Zu dem Konsortium gehören neben dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT), die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft und das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung (IOSB). Geführt wird das Konsortium vom FZI (Forschungszentrum Informatik am KIT). Angeschlossen sind auch die Stadt und die Hochschule Heilbronn sowie eine Vielzahl an Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft aus ganz Baden-Württemberg.

Der Betrieb mit Sicherheitsleitzentrale, IT-Administration, Vertrieb, Accounting und Controlling werde über den Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) als externe und neutrale Betreibergesellschaft ermöglicht, heißt es seitens des Ministeriums.

Ausschlaggebend war das Know-How in Sachen IT

Den Ausschlag für die Region Karlsruhe habe die hohe IT-Kompetenz gegeben. "Insgesamt ist die IT-Stärke der Region herausragend. Karlsruhe mit der Forschungsinitiative Profilregion Mobilitätssysteme Karlsruhe bietet beste Voraussetzungen für die Etablierung des Testfeldes", erklärte Hermann.

Für die Region Stuttgart ist übrigens doch nicht alles verloren. Hermann kündigte an, dass es Gespräche mit Stuttgart und Ludwigsburg geben werde. Ziel sei es, in einer zweiten Phase geeignete Elemente aus deren Bewerbung mit dem Digitalen Testfeld BW zu verknüpfen.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Leserwahl 2021
Leserwahl 2021 Letzte Chance Preise im Wert von 100.000 Euro zu gewinnen!

Hauptgewinn: IVECO Daily Hi-Matic Natural Power!

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.