Test

VW T5 Rockton für schweres Gelände

Für Einsätze in schwerem Gelände bietet VW jetzt den T 5 Rockton an. Er basiert auf dem Transporter Kombi. Serienmäßig an Bord sind ein permanenter Allradantrieb  (4MOTION) mit einer Haldex-Kupplung der 4. Generation, eine Differentialsperre an der Hinterachse, eine Höherlegung um 30 Millimeter sowie eine verstärkte Federung und Dämpfung (3,2t Fahrwerk). Von außen ist der Rockton neben der Höherlegung an den geschlossenen hinteren Seitenwänden sowie einem speziellen Fahrzeugdekor erkennbar. Im Innenraum sind alle möglichen Sonderaustattungen des Kombi wie beispielsweise verschiedene Rückbänke bestellbar. Obligatorisch sind Zuheizer und Zusatzheizung im Fahrgastraum sowie ein Luftfilter für den Einsatz in staubreicher Umgebung, die Sitze sind mit einem besonderen Stoff bezogen. Als Antrieb gibt es den 2,0-Liter-TDI mit 140 und 180 PS (103 und 132 kW) in Verbindung mit dem serienmäßigen 6-Gang Schaltgetriebe. Zum Preis von 3.200 Euro gibt es ein „Protection“-Paket mit Unterfahrschutz für Motor und Getriebe, Tank, Schweller, Hinterachsdifferential und Hauptschalldämpfer. . Als potentielle Kunden hat VW Nutzfahrzeuge unter anderem Bauunternehmer, Gleisbaufirmen, Bergretter, und Forstbetriebe im Auge. Außerdem bietet VW die 130-PS-Version des Rockton mit Expeditions-Paket an. Dazu gehören 16-Zoll-AT-Reifen auf verstärkten Stahlfelgen und ein spezielles Getriebe, das für eine erhöhte Durchzugskraft im Offroad-Betrieb sorgt. Innen ist ein Schienenboden serienmäßig, auf dem zwei mit strapazierfähigem Stoff bezogene Einzelsitze befestigt sind.  Beide Sitze lassen sich auf dem Schienenboden verstellen oder entnehmen. Optional können bis zu drei weitere Einzelsitze bestellt werden. Der T5 Rockton ist ab sofort bestellbar, die Preise beginnen bei 34.545 Euro. Der Rockton mit Expeditions-Paket steht ab 42.490 Euro beim Händler.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.