Schließen

Transportwelt

Uwe Bakosch leitet ATG

Uwe Bakosch leitet ATG

Der 50-jährige Uwe Bakosch wird zum 1. Januar 2009 weiterer Geschäftsführer der ATG Autotransportlogistic in Eschborn. Mit rund drei Millionen transportierten Fahrzeugen im Jahr ist die ATG nach Angaben der Mutter DB Schenker Rail einer der führenden Spezialanbieter im Berecih fahrzeugtransport und Logistik in Europa. Bakosch leitet die Gesellschaft mit Wilfried Kramer, der neben seiner Aufgabe als Geschäftsführer von Schenker Automotive Railnet in Kelsterbach seit zwei Jahren in Personalunion auch für die ATG verantwortlich ist. Bakosch kam am 1. August 2007 zu DB Intermodal, wo er zur erweiterten Geschäftsführung gehörte und für das Netzwerk- und Achsenmanagement zuständig war. Zuvor war der Hamburger drei Jahre Vorstand des deutsch-dänischen Gemeinschaftsunternehmens Scandlines. Dort verantwortete er nach Angaben von DB Schenker den Frachtbereich und die Finanzen.Insgesamt 17 Jahre war Bakosch zudem für die internationale Automobilindustrie mit dem Schwerpunkt Fahrzeuglogistik tätig.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht? Fahrerkarte (falsche Daten nach Auswurf) Meine Fahrerkarte zeigt nach dem Auswurf während der Fahrt falsche Werte an. Was tun? Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen.
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.