Test

Neue Mercedes-Sprinter für das BRK

Neue Mercedes Sprinter für das BRK

Das Bayerische Rote Kreuz (BRK) setzt auf Mercedes-Benz Sprinter als Rettungswagen. Die ersten 14 der insgesamt 100 Sprinter-Rettungswagen rollen seit gestern im Dienst des BRK. Die 100 neuen Sprinter haben nach Angaben des BRK einen Kofferaufbau des Unternehmens Wietmarscher Ambulanz und Sonderfahrzeuge. Zusammen mit den neuen Fahrzeugen verfügt das BRK eigenen Angaben zufolge über rund 1.300 Kranken- und Rettungsfahrzeuge in seiner Flotte. Der Mercedes-Benz Sprinter hat ein zulässiges Gesamtgewicht von drei bis fünf Tonnen. Das Hinterrad-betriebende Fahrzeug verfügt laut Mercedes über adaptives ESP, adaptives Bremslicht sowie Partikelfilter. Der Sprinter des Modelljahres 2009 kommt mit einem neuen Vierzylinder-Diesel-Motor OM 651 daher. Der Antrieb erreicht serienmäßig Euro 5, optional laut Mercedes-Benz auch EEV.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.