Schließen

Transportwelt

Grammer rechnet mit Umsatzrückgang

Grammer rechnet mit Umsatzrückgang

Das Amberger Unternehmen Grammer, Spezialist für den Bereich Fahrzeuginnenausstattung, blickt auf ein stabiles Geschäftsjahr 2008. Der Konzernumsatz ist einer Mitteilung zufolge um zirka ein Prozent auf rund 1,1 Million Euro gestiegen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) liegt demnach bei 32 Millionen Euro. Den Gewinn gibt Grammer mit 14,1 Millionen Euro an.
Wegen geringer Nachfrage - vor allem gegen Ende 2008 - ging in der Region Europa der Umsatz um 22,4 Millionen Euro auf 729,7 Millionen Euro zurück. In Asien und Südamerika konnte der Umsatz dagegen um 20,6 (113,6 Millionen Euro) beziehungsweise um 7,8 Prozent (163,7 Millionen Euro) gesteigert werden. Maßgeblich am Umsatz beteiligt ist laut Grammer mit 390 Millionen Euro der Bereich Sitze. Der Umsatz des Bereichs Automotive mit Kopfstützen und Armlehnen ging 3,1 Prozent auf 637,6 Millionen Euro zurück.

Wegen der flauen Wirtschaftslage hat das Unternehmen seine Mitarbeiterzahl eigenen Angaben zufolge im Dezember 2008 um 6,5 Prozent auf 8.900 gesenkt. Vor allem in den ausländischen Werken musste Grammer Mitarbeiter entlassen. An den Standorten der Region Amberg sollen laut Grammer 227 Leute entlassen werden. Seit Mitte Januar 2009 gilt an allen deutschen Standorten Kurzarbeit. Für 2008 wollen sowohl der Vorstand als auch der Aufsichtsrat von Grammer keine Dividenden ausschütten. Für das erste Halbjahr 2009 rechnet das Unternehmen wegen geringer Nachfrage mit einem Absatzrückgang von 25 bis 30 Prozent.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht? Fahrerkarte (falsche Daten nach Auswurf) Meine Fahrerkarte zeigt nach dem Auswurf während der Fahrt falsche Werte an. Was tun? Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen.
trans aktuell-Symposium
EDEKA Sicherheit zahlt sich aus

Sicherheit und Riskmanagement sind die Themen des vierten trans aktuell-Symposiums am 6. November.

Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.