Schließen

Transportwelt

BGL kritisiert Lkw-Nachtfahrverbot

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) übt Kritik am geplanten Lkw-Nachtfahrverbot auf den Bundesstraßen B 3 und B 252. Hessens Verkehrsminister Dieter Posch hat das Verbot ab 15. März 2010 zwischen 22 Uhr abends und 6 Uhr morgens für alle Lkw ab 3,5 Tonnen angekündigt. Der BGL beklagt, dass das Verbot auch für alle Anlieger gelten soll. Das Verbot umgehen können die Betroffenen nur dann, wenn sie eine kostenpflichtige Ausnahmegenehmigung beantragen. Ansonsten droht ihnen laut BGL wahlweise nächtlicher Hausarrest oder Aussperrung aus dem eigenen Grundstück. Um die Genehmigung zu erhalten, müssen Unternehmen zum einen 95 Euro pro Jahr für das erste und 45 Euro für jedes weitere Fahrzeug bezahlen, zudem müssen sie einen Fragenkatalog ausfüllen. Mit dem neuen Nachtfahrverbot gefährde Posch unnötigerweise viele Arbeitsplätze in der ganzen Region, sagt Dr. Karlheinz-Schmidt, BGL-Hauptgeschäftsführer. Dass Anlieger über eine kostenpflichtige Ausnahmegenehmigung quasi Eintritt für das eigene Grundstück zahlen müssen, sei geradezu grotesk. Das Verkehrsproblem auf den genannten Bundesstraßen könne nach Ansicht des BGL nur mit dem Weiterbau der A 49 und ausreichenden Ortsumgehungen gelöst werden.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht? Fahrerkarte (falsche Daten nach Auswurf) Meine Fahrerkarte zeigt nach dem Auswurf während der Fahrt falsche Werte an. Was tun? Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen.
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.