Schließen

Transportwelt

2008 war gutes Jahr für Rotterdam

2008 war gutes Jahr für Rotterdam

Der Güterumschlag im Rotterdamer Hafen stieg trotz eines schlechten letzten Quartals im Jahr 2008 auf das Rekordniveau von 420 Millionen Tonnen. Dies sind nach Angaben der Hafenbehörde 2,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Einfuhr verzeichnete dabei einen Zuwachs um fast vier Prozent auf 312 Millionen Tonnen. Die Ausfuhr ging hingegen um 0,5 Prozent auf 108 Millionen Tonnen zurück. Das Massengut verzeichnete einen Anstieg um knapp vier Prozent, das Stückgut um fast ein Prozent. Rekorde wurden laut Hafenbehörde bei Mineralölerzeugnissen, sonstigem Flüssigmassengut und Containern gebrochen. In Einheiten gerechnet blieb der Durchsatz von Containern stabil bei 10,8 Millionen TEU.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Leserwahl 2021
Leserwahl 2021 Letzte Chance Preise im Wert von 100.000 Euro zu gewinnen!

Hauptgewinn: IVECO Daily Hi-Matic Natural Power!

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.