Temsa

"Wir wollen die nachhaltigste Marke werden"

Acar Koacer, International Sales and Marketing Director, Temsa Deutschland & Europe Foto: Jacek Bilski

Das neue Temsa Management blickt positiv in die Zukunft. Verkaufsdirektor Acar Kocaer und Temsa-Chef Umut Kamay erklären mit Blick auf das Premiumfahrzeug Maraton ihre Verkaufsstrategie. 

Welche Erwartungen setzen Sie in den Maraton in Deutschland? Ist der ein großer Hoffnungsträger oder nur Nischenfüller im SHD-Bereich?

Umut Kamay: Wir planen keine großen Stückzahlen in Deutschland, der Bus ist vor allem für den türkischen Heimatmarkt konzipiert, wo man auf besonders großen Gepäckraum Wert legt, wo man bis zu 18 Stunden lange Fernlinien betreibt. Trotzdem stellt der Maraton die neueste Entwicklungsstufe von Temsa dar und wir denken, dass wir in einem guten Jahr fünfzehn bis zwanzig Busse in jedem unserer fokussierten Märkte in Europa absetzen können. Für den deutschen Markt fokussieren wir uns stark auf den Reisebusbereich mit HD und MD 9. Der Maraton wird eine großartige Ergänzung sein, um dies zu unterstützen. Wir werden das Fahrzeug nicht verstecken und haben auch schon Vorführfahrzeuge geordert.

Acar Kocaer: Wir haben die Auslieferung in der Türkei schon begonnen und haben rund 60 Maraton-Reisebusse ausgeliefert, jetzt passen wir das Fahrzeug auf die genauen Anforderungen unserer Kunden in Deutschland und dem restlichen Europa an. Die offizielle Markteinführung fand auf der Busworld in Kortrijk statt und die an den europäischen Markt angepassten Serienmodelle werden Sie dann erstmals in Hannover auf der IAA sehen können. Direkt danach werden wir den Verkauf in ganz Europa starten, aber wie gesagt nicht in großen Stückzahlen für 2016, da die ausführlichen Roadshows bis über das Jahresende hinaus andauern. Der Maraton soll das Flaggschiff der Marke werden, unsere umsatzstarken Hauptprodukte für den europäischen Markt werden weiterhin der HD 12/13 und der MD 9 bleiben. Bei diesen Fahrzeugen ist der Invest einfach nochmal deutlich wettbewerbsfähiger als beim Maraton. Wir wollen also keine großen Erwartungen wecken in Hinblick auf die Stückzahlen, sehr wohl jedoch im Hinblick auf die Kundenzufriedenheit. Das Fahrzeug soll das Temsa Markenimage in den Köpfen der Kunden verankern.

Kostenlos für DEKRA-Mitglieder

Als registriertes Mitglied können Sie sich über dekra.net auf eurotransport.de anmelden und erhalten dann Zugriff auf alle abgeschlossenen Inhalte - und das ohne zusätzliche Kosten. Informationen zu weiteren Vorteilen einer DEKRA-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.

Kostenlos für Digital-Abonnenten

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten? Weiterbildung Kann man Module doppelt belegen und andere dafür weglassen? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG?
Praxissymposium
Praxis-symposium/DEKRA Lausitzring 7. und 8. Mai 2020, DEKRA Lausitzring

Jetzt anmelden!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.