Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Tank- und Servicekarte

DKV steigert Umsatz um 1,8 Prozent

DKV Foto: Matthias Rathmann

Das Dienstleistungsunternehmen DKV Mobility Services Group mit Sitz in Ratingen hat 2015 beim Umsatz zugelegt.

18.01.2016 Susanne Spotz

Nach Angaben des Unternehmens erzielte DKV mit 5,8 Milliarden Euro das beste Ergebnis seit Firmenbestehen. Im Vergleich zu 2014 kletterte der Umsatz um 1,8 Prozent. "Lässt man das niederige Dieselpreis-Niveau in 2015 außer Acht, beliefe sich der Umsatz sogar auf 6,3 Milliarden Euro", sagt Geschäftsführer Dr. Werner Grünewald.

Kompensieren konnte das Unternehmen die niedrigen Spritpreise indem weitere Ländermauten unter anderem in Russland angebunden wurden. Zudem wirkte sich die Novofleet Card im Pkw-Flottensegment positiv auf die Bilanz aus. Zu Buche schlug zudem der Ausbau des europaweiten Versorgungsnetzes in Eurasien. Im Fokus sei zudem die Rückerstattungszeit bei der Auslandsmehrwertsteuer für Spediteure gewesen. Hier habe DKV die Zeit im Durchschnitt halbiert. Für 2016 hat sich DKV die Anbindung weiterer europäischer Mauten auf die Fahnen geschrieben. Außerdem soll die Abrechnungsstruktur weiter entwickelt und neue Geschäftsfelder erschlossen werden. Dazu will das Unternehmen bis zu 100 neue Stellen in den Bereichen Customer Service, IT, Produtkmangement und Vertrieb schaffen. Die Belegschaft würde damit die 900-Marke erreichen.

Der DKV Euro Service, Dienstleister für das Logistik- und Transportgewerbe, ist eine Tochtergesellschaft  der DKV Mobility Services Group. Zu den Dienstleistungen gehört unter anderem die bargeldlose Unterwegsversorgung mit der DKV Tank- und Servicekarte an mehr als 60.000 Akzeptanzstellen.

Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter