Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Steinwinter 20.40

Tief-Lieger

90 Jahre lastauto omnibus, Kässbohrer Foto: Michael Kern

Steinwinter 20.40 hieß das Fahrzeug, das den Fahrer wie zuvor schon der Decklaster von Büssing in den Keller verbannte.

09.08.2014 Michael Kern

Ein kleiner Stern am Bug verriet, woher der Motor stammte: Ein 380 PS starker Mercedes-V8 trieb das außergewöhnliche Fahrzeug an. Der 18 Meter lange Auflieger, der überm Kopf des Fahrers bis an die Fahrzeugfront reichte, schwenkte vorne stärker aus als hinten: gar nicht einfach zu fahren, diese Kombination.
Eine vollkommen andere Lösung fürs gleiche Problem fanden Kässbohrer und Titan Mitte der Achtzigerjahre in Gestalt des frontgetriebenen Transoptimal. Die Verlegung des Antriebs an die Vorderachse hatte ebenfalls zum Ziel, mehr Platz für Ladung zu schaffen. So rollte dieser kurzgekoppelte Zug mit einer Ladehöhe von 3.200 Millimetern denn auch auf Reifen der Größe 205/80 R 15 an der Hinterachse, während vorn die üblichen 295/80 R 22,5 aufgezogen waren. Dieser Prototyp hinterließ keinen schlechten Eindruck, auch wenn er mit dem schwächlichen Antriebsstrang Kritik ­erntete (192-PS-MAN-Motor und Sechsganggetriebe ZF S 6-65): "Was der Antriebsstrang an Ärger verursachte, verbreitete das Fahrwerk an eitel Freude", zog der Tester als Fazit. In Serie ging der Transoptimal aber nie.

Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter