Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Staatssekretär Ferlemann beim Spatenstich

Baubeginn für Megahub Lehrte rückt näher

Beladung des BMW-Containerzuges im DUSS - Terminal Leipzig-Wahren Foto: Uwe Winkler

Ende 2019 soll der Megahub Lehrte ans Netz gehen und Maßstäbe im Kombinierten Verkehr setzen. Spatenstich ist am 15. Mai.

11.05.2018 Matthias Rathmann

Der Baubeginn für das seit Jahren geplante Megahub Lehrte rückt näher. Am 15. Mai wird der parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium Enak Ferlemann vor Ort zum Spatenstich erwartet. Die Anlage soll neue Maßstäbe im Terminalbetrieb des Kombinierten Verkehrs setzen. Durch eine neuartige Umschlatechnik können Sendungen von Lkw zum Zug und umgekehrt, von Zug zu Zug aber auch innerhalb eines Zuges verschoben werden. Möglich macht das unter anderem ein sogenannter Längsförderer. In der Anlage können Ganzzüge und Einzelwagen gleichermaßen abgefertigt werden. Der Megahub soll auch Regionen wie Bielefeld oder Magdeburg besser an den Kombinierten Verkehr anbinden.

Ferlemann: Spatenstich für Megahub ist wichtiger Meilenstein

"Der Neubau des Umschlagbahnhofs Lehrte mit seiner innovativen Technologie und modernster Umschlagtechnik hat eine richtungsweisende Pilotfunktion", sagt Ferlemann, der gleichzeitig Koordinator der Bundesregierung für den Schienengüterverkehr ist. Er bezeichnet den Spatenstich für den Megahub Lehrte als einen wichtigen Meilenstein.

Planungen für Megahub Lehrte laufen seit 1992

Der Bund fördert das Vorhaben mit rund 100 Millionen Euro, die Aufnahme des Betriebs ist laut Verkehrsministerium für Ende 2019 vorgesehen. Bereits seit 1992 laufen die Planungen für die neuartige Anlage, die dem Kombinierten Verkehr einen Effizienzschub verleihen soll. Aufgrund unterschiedlicher Faktoren – darunter der Umsiedlung von Eidechsen oder die Insolvenz eines Anlagenherstellers – hat sich das Großprojekt um viele Jahre verzögert. Die Fäden für das Projekt laufen bei der Deutschen Umschlaggesellschaft Schiene–Straße (Duss) zusammen. Der frühere Duss-Geschäftsführer Wolfgang Müller hatte immer die Hoffnung, den Spatenstich noch vor seinem Ruhestand erleben zu dürfen. Seit diesem Jahr ist er in Rente.

Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter