Solarpanels auf Bus-Dächern

Flixbus will Verbrauch reduzieren

Foto: Flixbus

Der Fernbusanbieter Flixbus bringt ein Pilotprojekt zur Reduktion des Verbrauchs von Reisebussen an den Start. Auf der Verbindung London-Dortmund werden die Fahrzeuge hierfür mit Solarpanels auf dem Dach ausgestattet.

Mit auf den Dächern von Bussen installierten Solarpanels will der Fernbusanbieter Flixbus den Dieselverbrauch reduzieren. Um das Potenzial der Technik zu erproben, werden die Reisebusse auf der Verbindung London-Dortmund entsprechend ausgestattet. Laut Flixbus soll die Technologie die Energie für die Elektronik an Bord liefern – also beispielsweise für mit den USB-Ports verbundene Smartphones, die Klimaanlage und das WiFi. Zeitgleich könne der Verbrauch der Busse nach bisherigen Erkenntnissen um 1,7 Liter pro 100 Kilometer und damit um insgesamt sieben Prozent reduziert werden. Dies entspreche bei einer Tageslaufleistung von 600 Kilometern einer Einsparung von rund zehn Litern.

"Wir sind in vielen Ländern bereits jetzt das nachhaltigste Verkehrsmittel und möchten nachhaltige Mobilität so vielen Menschen wie möglich zugänglich machen. Daher investieren wir auch weiterhin in alternative Antriebe auf der Langstrecke", erklärt Jochen Engert, Gründer und Geschäftsführer FlixMobility. Die politischen Rahmenbedingungen für derartige Projekte in Deutschland seien durch die massiven Bahnsubventionen aktuell aber sehr unbefriedigend. "Umso erfreulicher, dass wir dieses zukunftsweisende Projekt stattdessen in den Niederlanden mit internationalen Partnern durchführen können", so Engert.

Konkret arbeitet Flixbus für das Pilotprojekt mit seinem lokalen Partnerunternehmen Kupers Touringcars aus der niederländischen Provinz Limburg und dem britischen Unternehmen Trailar zusammen. Die auf den Flixbussen zum Einsatz kommenden, flexiblen Solarmatten werden demnach bereits im Gütertransport und bei Lieferdiensten eingesetzt. Sie sind besonders dünn und leicht, um möglichst keine Luftverwirbelungen zu verursachen.

Aktuelle Fragen LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Diesel-Dieter am Nürburgring
Element Teaser Marginal TGP Aktionspakete und Gewinnchancen zum TGP

Jetzt sichern!

FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt App für iOS oder Android herunterladen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.