Schließen

Sechs Monate im Testversuch

Havi stellt LNG gutes Zeugnis aus

Foto: Havi Logistics

Im Rahmen eines Praxistests nutzt Havi Logistics LNG-Lkw in der Distribution zu Kunden wie McDonald´s, KFC, Nordsee und Vapiano. Die Zwischenbilanz ist positiv - sukzessive soll ein großer Teil der Flotte umgestellt werden.

Seit November 2018 setzt Havi unter dem Motto „Unsere Umwelt. Unser Antrieb“ LNG-Lkw für die Belieferung der Food Service Branche ein. Nach eigenen Angaben wird Havi Ende Juni mit 35 Fahrzeugen am Standort Duisburg über einen der größten LNG‐Fuhrparks in Deutschland verfügen. Nach rund sechs Monaten und einer positiven Zwischenbilanz teilt das Unternehmen jetzt mit, den Großteil der Flotte sukzessive auf alternative Antriebe – auch LNG – umstellen zu wollen.

In Kooperation mit dem Fahrzeughersteller Scania soll in einigen europäischen Märkten des Havi‐Konzerns bis 2021 bis zu 70 Prozent der eigenen Lkw‐Flotte über alternative Antrieb verfügen. In Deutschland spiele dabei LNG eine entscheidende Rolle.

Eigenes Tankstellennetz ausbauen

Neben einer bereits existierenden LNG-Tankstelle, die Havi zusammen mit dem Partner Gas-Com betreibt, sollen weitere Tankstellen hinzukommen, etwa am Standort Wunstorf, die Anfang 2020 in Betrieb gehen soll. Von dem Ausbau des Tankstellennetzes sollen auch andere Unternehmen profitieren, die bei Havi auch LNG tanken können: Am Standort Duisburg tanken demnach heute schon mehr als 40 Lkw anderer Transportunternehmen.

„Für unsere Kunden ist eine nachhaltige, möglichst schadstoffarme Lieferkette immer wichtiger. Mit unserer LNG‐Flotte leisten wir unseren Beitrag zu nachhaltigen und ‚grünen‘ Produkten unserer Kunden“, sagt Roland Schmidt, Vorsitzender der Geschäftsführung von Havi Logistics Deutschland.

Nachhaltigkeitsziele des Kunden unterstützen

Durch den Einsatz der LNG-Lkw und in Kombination mit weiteren Nachhaltigkeitsprojekten entlang der Lieferkette erreiche Havi damit nicht die eigenen Nachhaltigkeitsziele, sondern werde auch den Anforderungen seiner Kunden gerecht. Demnach wolle etwa McDonald’s im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsstrategie unter anderem bis 2030 weltweit die CO2‐Emissionen in Restaurants, Verwaltungen, Produktion und Lieferkette um mehr als 30 Prozent senken. „Die innovativen Projekte von Havi helfen uns dabei, unsere globalen Klimaziele zu erreichen“, sagt Heike Bierweiler, Director Supply Chain, Quality Assurance & Sustainability bei McDonald’s.

Auch warum Flüssiggas? Neben der Reichweite und der damit verbundenen Tourenplanung sowie dem notwendigen Tankstellennetz spielten nach Unternehmensangaben auch die Investitionen in die neue Technik eine erhebliche Rolle bei der Entscheidung für LNG. „Die Steuerermäßigungen für Erdgas als Kraftstoff und die Befreiung von der Lkw‐Maut bis Ende 2020 sind dabei willkommene Vorteile.“

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Leserwahl
WERKSTATT aktuell Leserwahl 19 WERKSTATT aktuell Leserwahl

Stimmen Sie ab und sichern Sie sich einen der attraktiven Preise. Teilnahmeschluss: 4. Juni 2019

Tire Fleet Day
The Tire Hier geht´s zur Anmeldung

Der Event für Hersteller, Händler und Flottenmanager

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who 2018
WiW Nutzfahrzeuge 2018 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.