Schließen

SEB Bank unterstützt Girteka

105 Millionen Euro für Girteka

Foto: Thomas Küppers

Geldregen für Girteka: Der Großflottenbetreiber aus Litauen erhält von der schwedischen SEB Bank eine Geldspritze von 105 Millionen Euro.

Die Finanzmittel sollen in die Modernisierung und Erweiterung des Fuhrparks fließen, teilt Girteka mit. Schon heute hat das Unternehmen eine Flotte von 5.000 Lkw und 5.500 Aufliegern. Bis in drei Jahren soll sie verdoppelt werden. Analog soll die Zahl der Fahrer von 10.000 auf 20.000 steigen.

SEB Bank arbeitet seit 20 Jahren mit Girteka zusammen

Girteka zufolge handelt es sich um das größte Leasing-Geschäft in Litauen, das die SEB Bank im laufenden Jahr finanziert. Die 105 Millionen Euro entsprechen nahezu einem Fünftel des Jahresumsatzes von Girteka. „Das Wachstum von Girteka zeichnet sich seit vielen Jahren durch Nachhaltigkeit und eine wirtschaftliche Kraft aus, die Arbeitsplätze für Tausende von Beschäftigten bietet“, betont Vilius Juzikis, Vorstandsmitglied der SEB Bank. Das Geldhaus arbeitet nach eigenen Angaben seit mehr als 20 Jahren mit der Spedition zusammen. 1996 hatte Girteka mit drei Mann und einem Lkw angefangen.

Der Transportmarkt sei einer der empfindlichsten Indikatoren für das allgemeine Wirtschaftsklima, erklärte Juzikis. Entsprechend könne er auch als Warnung für bevorstehende Veränderungen dienen. Daher könne die in Rekordhöhe abgeschlossene Zahl der neuen Leasingverträge als Zeichen für ein weiteres positives Wirtschaftswachstum angesehen werden.

Girteka: Effizienz und Komfort für Fahrer erhöhen

Girteka-Finanzvorstand Mantas Ranonis ergänzte, die Investition in weitere Lkw werde die Effizienz der Flotte steigern, dazu beitragen, höhere Transportmengen zu befördern und die Umweltverschmutzung zu reduzieren. „Wir glauben, dass die neue Generation von Fahrzeugen die Verkehrssicherheit und den Komfort für die Fahrer erhöhen sowie zum Wachstum unserer Unternehmensgruppe beitragen wird“, erklärte Ranonis.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.