Marken
Themen
Artikel
Häufige Fragen
Videos
Who is Who
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Schmitz Cargobull

Heiße Fracht

Schmitz Cargobull, Thermokipper, Asphalttransport Foto: Schmitz Cargobull

Schmitz Cargobull verspricht mit dem neuen S.KI SR thermoisoliert eine höhere Nutzlast und komfortable Reparatur.

26.02.2016 Knut Zimmer

Die Qualität der Bundesfernstraßen ist zweifelsohne ausbaufähig und ausbaubedürftig. Doch es tut sich was, wie die aktuellen Zahlen der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) belegen: Rund 400 laufende Bauvorhaben sind für den Fernverkehr eine echte Herausforderung. Die Straßenbaubranche freut's indes. Denn neben Brücken- und Rastplatzsanierungen sorgen großflächige Fahrbahninstandsetzungen für volle Auftragsbücher.

Gleichzeitig sieht sich diese Branche mit strengen Auflagen konfrontiert, ganz besonders im Asphaltbau. So macht das Bundesverkehrsministerium bereits seit 2013 strenge Vorgaben für den Straßenbau auf bundesdeutschen Autobahnen (ZTV Asphalt §StB 07/13). Diese richten sich nicht nur an die Qualität und den Einbau der Asphaltdeckschicht, sondern auch an den Transport des Einbaumaterials. So gilt für den weitverbreiteten Asphaltbeton beispielsweise die Vorgabe, ihn bei einer Temperatur von 120 Grad Celsius zu verbauen. Das soll eine dauerhafte Qualität der Fahrbahnoberfläche sicherstellen. Das nimmt auch die Transporteure in die Pflicht. 

Kompletten Inhalt freischalten ...
Kostenlos für unsere Digital-Abonnenten
Schmitz Cargobull, Thermokipper, Asphalttransport

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

Neues Heft
FF 09 2018 Titel
Heft 09 / 2018 4. August 2018 Heftinhalt anzeigen Jetzt kaufen
Kostenloser Newsletter
eurotransport.de Webshop
WhatsApp-Newsletter