Schließen

Schadstoffmessung per Drohne

Pilotprojekt der BASt für drei Jahre

Foto: Institut für Flugführung, TU Braunschweig

Drei Jahre testen drei Drohnen Schadstoffmessungen aus der Luft und vergleichen sie mit Ergebnissen aus Messungen an der A555 und A4.

Seit September erforscht die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) die luftgestützte Messung der atmosphärischen Schadstoffbelastung – per Drohne. Mit 2,27 Millionen Euro fördert das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) das Projekt im Rahmen der Förderrichtlinie Modernitätsfonds (mFUND). Das Projekt erforscht die luftgestützte Messung der atmosphärischen Schadstoffbelastung.

Drei Drohnen (Qadkopter) mit miniaturisierter Sensorik für Feinstaub, Ruß, Stickoxide und Ozon sollen als neues fliegendes Messsystem ausgestattet und betrieben werden. Mittels Vergleichsmessungen validiert das System seine erhobenen Daten mit von der BASt betriebenen stationären Messstellen an den Autobahnen A555 bei Wesseling und A4 bei Bensberg über die Projektdauer von drei Jahren. Geleitet wird das Team des Forschungskonsortiums durch das Institut für Flugführung (IFF) der Technischen Universität (TU) Braunschweig.

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

Leserwahl 2021
Leserwahl 2021 Letzte Chance Preise im Wert von 100.000 Euro zu gewinnen!

Hauptgewinn: IVECO Daily Hi-Matic Natural Power!

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.