Schließen

Sanierung von DB Cargo

Widerstand gegen Grubes Sparpläne wächst

Kombiverkehrsterminal Kornwestheim Foto: Ilona Jüngst

Der Widerstand gegen das Sanierungskonzept von Bahn-Chef Rüdiger Grube für die Güterbahn DB Cargo wächst. Die Bahn will 215 ihrer 1.500 Güterverkehrsstellen nicht mehr bedienen. eurotransport.de hat die entsprechenden Streichlisten.

Der Betriebrat hat Medienberichten zufolge angekündigt, am 8. Juni vor dem Bahn-Tower in Berlin mit Flugblättern gegen das mit der Unternehmensberatung McKinsey erarbeitete Konzept "Zukunft Bahn" zu protestieren. An dem Tag entscheidet der Konzernaufsichtsrat über die Pläne, die drastische Einschnitte zur Kostenreduktion vorsehen. Unter anderem hatte die Bahn durchblicken lassen, 215 von insgesamt 1.500 Güterverkehrsstellen in Deutschland nicht mehr zu bedienen. Der Betriebsrat befürchtet in Zusammenhang mit den Einsparungen bei DB Cargo einen Abbau von mindestens 3.000 der 31.000 Stellen bis 2020 und spricht von einem geplanten Kahlschlag.

DB Cargo in den roten Zahlen

Die Güterbahn von Jürgen Wilder hat im vergangenen Jahr rote Zahlen geschrieben, konkret einen Fehlbetrag von 183 Millionen Euro. Im Jahr zuvor fiel das Ergebnis um 229 Millionen Euro höher aus. Wilder hat das Ziel ausgegeben, ab dem Jahr 2018 wieder ein Prozent stärker zu wachsen als der Markt und über mehr Qualität und Produktivität wieder in die schwarzen Zahlen zurückzukehren. Er betont, dass die Bahn keine Schrumpfbahn werden wolle und schließt bei den Einsparungen betriebsbedingte Kündigungen aus.

Download Diese Stellen sind betroffen (PDF, 6,61 MByte) Kostenlos
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Digitacho: Lenkzeit und Bereitschaft Warum fängt meine Lenkzeit nach dem Abladen wieder bei null an? Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.