Schließen

RIO vermeldet neue Services

Mehr Effizienz in der Lkw-Flotte

MAN, Digital Solutions, Foto: MAN

Seit Januar 2018 ist der RIO Marketplace online. Nun gibt es neue Dienste auf der Telematik-Plattform von Volkswagen Truck & Bus.

RIO Essentials, der Basisdienst der Portallösung, hat ein Upgrade bekommen: Mit RIO Perform, RIO Geo und RIO Order sind unter anderem gleich drei neue Services am Start: RIO Perform liefert beispielsweise Fahrer- und Flottenanalysen – etwa zu vorausschauendem Fahren, Geschwindigkeit oder Kraftstoffverbrauch – sowie eine Fahrernote und Leistungsdaten der letzten drei Monate. Bis Ende August können Kunden RIO Perform kostenlos nutzen.

RIO Perform Foto: MAN Truck & Bus
Mit RIO Perform hat der Nutzer die Leistungsdaten der Flotte im Blick.

RIO Geo wiederum liefert einen digitalen Kompass für die Flotte. Kunden erhalten Informationen über den aktuellen Standort eines Fahrzeuges, kennen die verbleibende Einsatzzeit und können bis zu drei Monate auf die Daten von RIO Essentials zugreifen. Ohne RIO Geo sind diese Daten nur zehn Tage lang verfügbar. RIO Geo kann tagesaktuell für jedes Fahrzeug hinzugebucht werden.

RIO Geo Foto: MAN Truck & Bus
RIO Geo ist der digitale Kompass des Portals.

Aufträge erfassen und Touren zuordnen

Mit RIO Order können Kunden Aufträge anlegen, sie zu Touren zusammenfassen und Fahrern zuordnen. Die Fahrer erhalten ihre Touren in der RIO Connect App (für Android-Geräte im Playstore) und können dort auch die entsprechenden Statusinformationen auf Touren- und Auftragsebene eintragen. Abgeschlossene Touren und Aufträge lassen sich archivieren.

Auf der Lösung RIO Order setzt nun der Service des RIO-Partners Synfioo auf. Das Start-up, das seit rund einem Jahr mit dem Nutzfahrzeughersteller kooperiert, hat ein System zur Überwachung von Transportstörungen wie Staus oder unvorhergesehenen Wartezeiten entwickelt. Damit soll dich die voraussichtliche Ankunftszeit (ETA: Estimated Time of Arrival) nun noch genauer bestimmen lassen. Fürs Berechnen verwendet Synfioo neben den Auftrags-, Fahrzeug- und Fahrerdaten auch Daten über Staus, Unwetter und Wartezeiten. Neben Live-Informationen fließen auch Prognosen in die Vorhersage ein.

Geofencing und POI-Erfassung kommen bald

Volkswagen Truck & Bus kündigt darüber hinaus gleich noch zusätzliche Erweiterungen an. So soll es in Verbindung mit RIO Geo demnächst möglich sein, Points Of Interests (POIs) manuell zu erstellen und sogenannte Geofences zu nutzen. Bei diesen vordefinierten Flächen lässt sich beispielsweise eine automatisierte Benachrichtigungen erstellen, die immer dann kommt, wenn ein Fahrzeug ein bestimmtes Gebiet der Karte betritt oder verlässt.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.