Ratgeber Das gilt es bei Kurzarbeit zu beachten

Foto: Jan Bergrath, Montage: ETM 1 Bilder

Droht auch euch Lkw-Fahrern zu Beginn des Jahres die Kurzarbeit? Falls ja, haben wir hier für euch zusammengestellt, wer Anspruch auf Geld hat und was bei der Berechnung berücksichtigt werden muss.

Die letzten uns verfügbaren Zahlen der Bundesagentur für Arbeit stammen vom 1. bis 25. November 2020: Die deutschen Betriebe zeigten für 537.000 Mitarbeiter Kurzarbeit an, ein Drittel davon aus dem Gastgewerbe. Da die Maßnahmen zur Bekämpfung der Coronapandemie noch vor dem Redaktionsschluss dieser Ausgabe beschlossen wurden und noch bis zum 10. Januar andauern sollen, können wir leider nicht abschätzen, inwieweit auch die Logistik nach dem traditionell hohen Transportaufkommen der letzten beiden Monate des Jahres mit einem Einbruch der Nachfrage an Transportdienstleistungen rechnen muss. Wir stellen daher für den Fall der Fälle hier für euch die wichtigsten Fakten zum Thema Kurzarbeit für Lkw-Fahrer aus anwaltlicher Sicht vor:

Wie berechnet sich aktuell das Kurzarbeitergeld?

Bei Kurzarbeit zahlt die Bundesagentur für Arbeit den betroffenen Fahrern zunächst 60 Prozent des üblichen Gehaltes für die ausgefallene Arbeit. Fahrer mit Kindern erhalten ein Kurzarbeitergeld in Höhe von 67 Prozent des ausgefallenen Anteils des Nettoentgelts. Achtung: Während der ersten Coronakrise wurde eine neue Regelung hinzugefügt: Das Kurzarbeitergeld erhöht sich für diejenigen, die ihre Arbeitszeit um mindestens die Hälfte der bisherigen Zeit kürzen mussten, ab dem vierten Monat des Bezugs auf 70 Prozent beziehungsweise 77 Prozent für Haushalte mit Kindern. Ab dem siebten Monat des Bezugs steigt es weiter auf 80 Prozent beziehungsweise 87 Prozent für Haushalte mit Kindern.

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

DEKRA Mitglieder 0,00 Euro*

* Sie sind DEKRA-Mitglied? Dann loggen Sie sich ein und ergänzen ggf. in Ihrem Profil Ihre DEKRA-Mitglieds-Nummer.

Mitgliedsnummer ergänzen
Digitalabo ab 1,88 Euro* pro Monat

* Jahrespreis 22,65 Euro, Preis für FERNFAHRER Flexabo Digital in Deutschland,flexible Laufzeit, jederzeit kündbar.

Weiter zum Kauf
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Rechtsanwalt Matthias Pfitzenmaier Matthias Pfitzenmaier Fachanwalt für Verkehrsrecht
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen.
Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.