Schließen

Projekt KV 4.0 läuft

Kombinierter Verkehr digitalisiert

Kombiverkehr Prototyp Taschenwagen TN3000 Foto: Rene Spalek / www.spalek.com

Eine Datendrehscheibe rückt den KV 4.0 in greifbare Nähe – alle Infos sind immer und an jeder Stelle für alle verfügbar.

Mit der Transparenz ist das im Kombinierten Verkehr (KV) bislang so eine Sache. Da ist zum einen die hohe Zahl der am Prozess Beteiligten. Zum anderen gehen die Transporte auch über Ländergrenzen hinweg, was die Nachverfolgbarkeit aufgrund unterschiedlicher Vorschriften und Abwicklungsszenarien nicht gerade einfacher macht.

An dieser Stelle hat das Projekt „Digitalisierung intermodaler Lieferketten – KV 4.0“ angesetzt. Gleich mehrere Verbundpartner – Kombiverkehr, DB Cargo, Lokomotion, SBB Cargo Deutschland, KTL Kombi-Terminal Ludwigshafen, Hupac, Hoyer, Paneuropa und Bertschi – arbeiteten von September 2017 bis Februar 2021 an einer Datendrehscheibe für die gesamte intermodale Transportkette. Geld gab’s dabei vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) über die sogenannte Forschungsinitiative Modernitätsfonds (mFund). 2,29 Millionen Euro steuerte der Bund so zu dem KV-Projekt bei, dessen Kosten sich auf insgesamt 5,87 Millionen Euro belaufen.

Vermarktung startet

Foto: Kombiverkehr

Mit der technischen Umsetzung ist das Ganze aber noch keinesfalls vorbei. Im nächsten Schritt streben die Akteure die Vermarktung der Datendrehscheibe an. Eine eigene Gesellschaft namens DX Intermodal soll dazu Anfang 2022 an den Start gehen. Wobei an dieser Stelle nicht das Geld im Vordergrund steht. Tatsächlich sollen die Nutzer lediglich nutzungsabhängig zur Kasse gebeten werden – und gerade einmal so, dass die laufenden Kosten der Lösung gedeckt sind. Ein eige­nes Geschäftsmodell, darin sind sich alle einig, soll es nicht geben. Vielmehr sollen alle am Transport Beteiligten von den Vorteilen gleichermaßen profitieren. Demzufolge werde auch das Ediges-Format als Standardsprache für den Datenaustausch innerhalb der intermodalen Lieferkette beständig weiterentwickelt, um auch neue Anforderungen berücksichtigen zu können.

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

DEKRA Mitglieder 0,00 Euro*

* Login über DEKRA.net Informationen zu weiteren Vorteilen einer DEKRA-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.

Login im DEKRA.net
Digitalabo ab 1,88 Euro* pro Monat

* Jahrespreis 22,65 Euro, Preis für FERNFAHRER Flexabo Digital in Deutschland,flexible Laufzeit, jederzeit kündbar.

Weiter zum Kauf
Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
David Keil, Berater und Projektmanager Logistiksoftware und Telematiksysteme David Keil Berater Logistiksoftware und Telematiksysteme
Aktuelle Fragen Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Fahrerkarte (falsche Daten nach Auswurf) Meine Fahrerkarte zeigt nach dem Auswurf während der Fahrt falsche Werte an. Was tun? Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet?
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge Infos + Anmeldung

Nutzfahrzeugtechnik I Digitalisierung I Letzte Meile

Betriebsstoffliste 2021
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2021

trans aktuell-Symposien 2021
trans aktuell-Symposien 2021 Infos & Anmeldung

Alle Termine, Themen und Gastgeber für 2021 auf einen Blick

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.