Schließen

Überladene Lkw im Visier

Fraunhofer entwickelt Gewichts-Blitzer

Vom Fraunhofer LBF gemessene radseitige Kräfte entsprechen Belastungen, denen Straßen ausgesetzt sind. Foto: Fraunhofer LBF Foto: Fraunhofer LBF

Das Fraunhofer-Institut arbeitet daran, Gewichte von Fahrzeugen auf Autobahnen sicher zu erfassen. Dies könnte künftig Folgen für überladene Lkw haben.

Überladene Fahrzeuge sind ein Problem im Straßenverkehr. Das Fraunhofer-Institut möchte deshalb Weigh-In-Motion (WIM)-Systeme verbessern. WIM-Systeme ermöglichen den Angaben nach eine lückenlose und automatische Überprüfung des Gewichts und der Achslasten der Lkw während der Fahrt.

In dem Forschungsprojekt „LiBra“ (Lasten in Bewegung rechtssicher aufzeichnen) untersuchen Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts die Systemzuverlässigkeit solcher WIM-Systeme. Dies soll dabei helfen, solche Systeme künftig als standardisiertes Messverfahren zuzulassen. Damit ließe sich laut Fraunhofer-Institut eine Gewichtskontrolle etablieren, die ähnlich einem Rotlicht-Geschwindigkeits-Blitzer gerichtsfeste Beweise liefert. „LiBra“ wird gefördert durch die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) im Auftrag des Bundesfinanzministeriums.

Straßenstruktur schonen

Würden WIM-Systeme im Straßennetz umgesetzt und installiert, ließe sich nach Ansicht des Fraunhofer-Instituts die Überladung reduzieren und die Straßenstruktur dadurch schonen. Zwar gelten auch heute schon strikte Grenzen für Gesamtgewichte und Achslasten. Deren lückenlose Überprüfung ist mit dem aktuellen Vorgehen jedoch nicht möglich.

Zur Gewichtsermittlung werden Fahrzeuge bislang typischerweise nach einer Vorselektion aus dem Verkehr genommen und statisch auf geeichten Waagen mit sehr hoher Messgenauigkeit gewogen. Bis Mitte der 1990er Jahre war dieses System der einzige Weg, gerichtsfeste Verwägungen vorzunehmen. Trotz der sehr guten Genauigkeit hat dieses Verfahren jedoch Nachteile: Nur wenige Fahrzeuge können exemplarisch oder im Fall eines Verdachts gewogen werden. Zudem ist der Aufwand an Zeit, Personen und Kosten hoch.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht?
FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt App für iOS oder Android herunterladen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.