Positive Effekte der neuen Entsenderichtlinie Gleicher Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort

Mindestlohn Münze Scheine Geld FF 4/22 Recht aktuell Pfitze Foto: 123 RF / bartsup

"Gleicher Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort" heißt es mit dem Inkrafttreten der Entsenderichtlinie. Davon können unter bestimmten Bedingungen auch deutsche Fahrer profitieren.

Die ersten "Grenzerfahrungen", nachdem alle Lkw-Fahrer seit dem 2. Februar 2022 ihren Grenzübertritt im digitalen Tacho dokumentieren müssen, haben wir im Brennpunkt ab Seite 64 beschrieben. Der Grund dahinter: Mit dem Inkrafttreten der neuen Entsenderichtlinie im Rahmen der zweiten Stufe des Mobilitätspaketes 1 gilt fortan für alle europäischen Lkw-Fahrer der Grundsatz: gleicher Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort.

Es ist kein Geheimnis, dass dabei in erster Linie die Fahrer der osteuropäischen Frachtführer gemeint sind, die seit Jahren mit einer Kombination aus ihrem niedrigen nationalen Mindestlohn und hohen Auslandsspesen in Westeuropa Transporte durchführen und so im Wettbewerb des internationalen Güterverkehrs deutlich günstigere Preise anbieten können als etwa deutsche Unternehmen mit höheren Lohnkosten und Sozialabgaben. Das wird nun zumindest angeglichen.

Reine Transitverkehre von der Entsendung ausgenommen

Für osteuropäische Fahrer und ihre Arbeitgeber bedeutet es, dass sie für jede Stunde, die sie in einem anderen Land eine Beförderung durchführen, mindestens den jeweils geltenden Mindestlohn bekommen beziehungsweise zahlen müssen. Der beträgt in Deutschland 9,84 Euro, ab Juli 10,84 Euro. Laut Koalitionsvertrag der Ampelregierung soll er im Herbst auf 12 Euro erhöht werden.

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

DEKRA Mitglieder 0,00 Euro*

* Login über DEKRA.net Informationen zu weiteren Vorteilen einer DEKRA-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.

Login im DEKRA.net
Digitalabo ab 1,88 Euro* pro Monat

* Jahrespreis 22,65 Euro, Preis für FERNFAHRER Flexabo Digital in Deutschland,flexible Laufzeit, jederzeit kündbar.

Weiter zum Kauf
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
FF 04 2022 Titel
FERNFAHRER 04 / 2022
5. März 2022
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
FF 04 2022 Titel
FERNFAHRER 04 / 2022
5. März 2022
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Bullenfänger illegal? Sind Bullenfänger in Deutschland erlaubt? Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw?
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge Teaser Infos + Anmeldung

Nutzfahrzeugtechnik I Digitalisierung I Letzte Meile

Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.