Platooning-Erfolg für Hyundai

Lkw-Modell Xcient fährt automatisiert

Hyundai Xcient Platooning Foto: Hyundai 4 Bilder

Der koreanische Fahrzeugbauer Hyundai forscht weiter am Lkw-Platooning. Eine schwere Sattelzugmaschine vom Typ Xcient konnte jetzt die ersten Kilometer automatisiert in der Kolonne zurücklegen.

Hyundai vermeldet einen erfolgreichen Platooning-Test mit dem Lkw-Modell Xcient in Südkorea. Auf dem Yeoju Smart Highway ist die Sattelzugmaschine demnach unter realen Verkehrsbedingungen erfolgreich automatisiert in der Kolonne bewegt worden. Die 7,7 Kilometer lange Teststrecke südöstlich der Hauptstadt Seoul wurde von der südkoreanischen Regierung für die Entwicklung autonomer Fahrtechnologien eingerichtet und wird laut der Angaben des Herstellers ständig für die Forschung von autonomen Fahrfunktionen genutzt.

Das mit Kameras und Radarsensoren ausstaffierte Hyundai Xcient Testfahrzeug soll sich selbstständig in ein Platoon eingefügt haben, eine Notbremsung durchgeführt haben und per Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Kommunikationstechnologie V2V (Vehicle to Vehicle) mit anderen Lkw in Kontakt getreten sein. In der Erprobung war die Höchstgeschwindigkeit aus Sicherheitsgründen auf 60 km/h beschränkt, so Hyundai. Die Platooning-Xcient fahren aktuell in einem Abstand von 16,7 Metern hintereinanderher. Sobald ein Fahrzeug in die automatisierte Kolonne einschert, vergrößert sich die Distanz automatisch auf zumindest 25 Meter. In der Zukunft will der koreanische Konzern diese Abstände allerdings weiter reduzieren und den Alltag der Fahrer durch zusätzliche Verkehrsinformationen verbessern.

Das von Hyundai entwickelte Platooning-System verfügt schon heute grundsätzlich über eine Videoübertragung vom führenden Lkw in das Cockpit des Nachfolgenden. So soll der Fahrer des hinteren Lkw von der vorhandenen Sichtbeschränkung befreit werden und unverzüglich auf die jeweilige Verkehrssituation reagieren können.

Markteinführung in Deutschland "nicht vorgesehen"

"Wir sind zuversichtlich, dass unsere branchenweit führende Technologie für autonomes Fahren von Nutzfahrzeugen, die wir hier zeigen, zu einem revolutionären Paradigmenwechsel in der Fracht- und Logistikbranche führen wird. Wir werden unser Know-how und unsere Erfahrungen aus dem Nutzfahrzeug- und Pkw-Bereich bündeln, um die Entwicklung von autonomen Fahrtechnologien auf Level 5 zu beschleunigen", erklärte Jihan Ryu, Leiter der Commercial Vehicle Electronics Control Engineering Group von Hyundai Motors.

Laut eigener Angaben konnte Hyundai schon im August 2018 in Zusammenarbeit mit dem Logistikunternehmen Hyundai Glovis auf der rund 40 Kilometer langen Autobahn zwischen Uiwang und Incheon in Südkorea autonom nach SAE-Level 3 fahren. Doch obwohl die "Hyundai Hydrogen Mobility", ein Joint Venture des koreanischen Fahrzeugbauers und der H2 Energy AG aus der Schweiz, bis 2025 satte 1.600 Xcient mit Brennstoffzellenantrieb in der Schweiz an den Start bringen will, ist eine Markteinführung des Hyundai Xcient und des mit Wasserstoff betriebenen Hyundai H2 Xcient in Deutschland aktuell nicht vorgesehen.

Aktuelle Fragen LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Tageskontrollblätter Können die Lenk- und Ruhezeiten über Tageskontrollblätter aufgezeichnet werden?
Praxissymposium
Praxis-symposium/DEKRA Lausitzring 7. und 8. Mai 2020, DEKRA Lausitzring

Jetzt anmelden!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.