Schließen

Personalarbeit

Paletten schieben reicht nicht

Römer Foto: Stefanie Kösling

Prof. Kai-Oliver Schocke von der Frankfurt University of Applied Science über das Personalproblem in der Logistik und die Gewinnung von Nachwuchs.

trans aktuell: Herr Prof. Schocke, für das 1. HR-Summit Logistik & Mobilität betreuen sie gerade eine Studie. An wen richtet sich diese?

Schocke: Sie richtet sich an Personalverantwortliche und Führungskräfte aus Logistikunternehmen sowie Unternehmen aus Industrie und Handel, die Logistik betreiben. Wir wollen aufzeigen, wie Unternehmen Mitarbeiter gewinnen, wie sie Mitarbeiter halten und warum sie sie verlieren – und was man daraus lernen kann. Zudem wollen wir anhand von Best-Practice-Beispielen zeigen, welche Anstrengungen für gute Personalarbeit unternommen werden könnten.

Warum hat die Branche ein Problem, Mitarbeiter zu finden?

Das grundsätzliche Problem der Logistik ist, dass das Image noch sehr mit Lkw-Fahrern und Lagermitarbeitern verbunden wird und eher negativ besetzt ist. Dies äußert sich auch im Arbeitskräftemangel. Aus meiner Sicht ist Logistik aber unglaublich spannend. Sie vernetzt alle operativen Prozesse, ohne Logistik funktioniert nichts.

Aber die Branche unternimmt ja schon viele Anstrengungen, um etwa Lkw-Fahrer zu finden.

Das ist richtig. Neben Lkw-Fahrern und Geschäftsführung trifft aber gerade das mittlere Management, die Disponenten und Planer die operativen Entscheidungen. Sie planen die Produktion, bestimmen den Einsatz der Lkw, legen die Wahl des Verkehrsträgers fest. Dort besteht auch großer Bedarf nach qualifiziertem Personal.

Kompletten Inhalt freischalten ...
Kostenlos für unsere Digital-Abonnenten
Römer

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Aktuelle Fragen Warentransit Schweiz Gibt es für den Transitverkehr durch die Schweiz für bestimmte Waren Beschränkungen?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.