ADAC TruckService Profi-Tipp

Pannen richtig melden

ADAC TruckService Foto: ADAC TruckService

Advertorial: Pannen sind lästig und passieren immer dann, wenn die Zeit sowieso schon drängt. Wer die richtigen Antworten parat hat, wartet kürzer.

Nehmen Sie den Fahrzeugschein zur Hand und wählen Sie den Pannennotruf (0800 524 80 00). Den Anfang machen die Formalitäten: Firma, Fahrer- und Fahrzeugdaten wie Fahrzeugtyp, Tonnage und Ladung sind ebenso wichtig wie die eigene Rückrufnummer. Für die Zahlungsgarantie Kundennummer bzw. die Tank- oder Kreditkarte bereithalten. Beschreiben Sie den Pannenort zum Beispiel auf Autobahnen die Fahrtrichtung. Schildern Sie die Schadensart. Bei Reifenschäden sind Größe, Position und Art der Reifen wichtig. Ist die Felge beschädigt, wird nach Alu- oder Stahlfelge, Scheiben- oder Trommelbremse und der Einpresstiefe (an der Felge, z.B. ET0, ET 120, >0<, >120<) gefragt. Vergessen Sie vor allem bei Reifenschäden nicht, eventuelle Folgeschäden an Elektrik, Stoßdämpfern oder Luftbalg zu prüfen.

 Mehr nützliche Praxistipps viermal jährlich kostenlos in TRUCKtuell.
Jetzt anmelden!

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Aktuelle Fragen Digitacho: Bereitschaft trotz Ladezeit Chef droht mit Abmahnung, wenn wir den Fahrtenschreiber beim Abladen nicht auf Bereitschaft stellen. Überstundenausgleich Steht mir ein Ausgleich für Überstunden zu? Verbandskasten Muss der Verbandskasten gültig sein?
Zukunftskongress
Teaser Element Zuko 2019 19. bis 20. November 2019

Jetzt anmelden!

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.