Achtung: Aprilscherz!

Krone transportiert bald Menschen

Krone, Aprilscherz Foto: Krone

Der Fahrzeugbauer Krone setzt auf intermodale Transport-Möglichkeiten - für Menschen. Die Wechselkoffer des Carrier Systems werden zu Fahrgastkabinen umgebaut.

Nachdem Werlte, Standort des Krone-Hauptsitzes, kürzlich zur Stadt ernannt wurde, zieht der Fahrzeugbauer nach eigenen Angaben nach und stellt ein Projekt für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) auf die Beine. Als Grundlage dienen die Wechselkoffer des Carrier Systems, die künftig über 24 Sitz- und acht Stehplätze verfügen sollen. Ein Fahrzeug befinde sich bereits in der Testphase.

"Wir sehen das Projekt als eine Art Testballon für den modernen Personennahverkehr der Zukunft", sagt Bernard Krone, geschäftsführender Gesellschafter der Krone-Gruppe. Ob und wann das Konzept tatsächlich auf den Straßen der Stadt Werlte rollt, stehe noch nicht fest. Momentan laufe ein Antrag auf Prüfung beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI).

Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Aktuelle Fragen Digitacho und Geschwindigkeit über 90 km/h Ab wann werden Geschwindigkeiten über 90 km/h aufgezeichnet? Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte? Ladungssicherung Was sind die häufigsten Fehler bei der Ladungssicherung?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.