ÖPNV: Bustechnik für London Next Bus Stop - London

Bustechnik für London Foto: Thorsten Wagner 10 Bilder

Busse, vor allem die weltbekannten roten Doppeldecker, spielen in London eine ganz besondere Rolle. Wir haben uns angeschaut, was sich in Zukunft in der Metropole tun wird.

Der Blick vom höchsten Gebäude der Stadt, dem 2012 eröffneten, oben spitz zulaufenden Wolkenkratzer "The Shard", macht es deutlich: Am Fuße des 310 Meter hohen
Monuments reiht sich in den Straßen der Hauptstadt Bus an Bus. Zumeist sind es die roten Doppeldecker, die wohl ebenso zur Stadt gehören wie die Queen oder das Changing of the Guard zu besonderen Anlässen.

Von hier oben wirken die wandernden roten Punkte beinahe wie die Blutgefäße, die den pulsierenden Lebensstrom dieser 8,5-Millionen-Einwohner-Metropole ausmachen. Und dieser Eindruck ist beileibe nicht neu. Schon anno 1846 kommentierte ein Viktorianer (nachzulesen im London Transport Museum (siehe Kasten r.): "Wenn sich die Dinge weiter in dieser Richtung entwickeln, werden wir die gesamte Stadt mit Doppeldeckern ausrüsten müssen."

Ablösung durch Mercedes-Busse scheiterte kläglich

Und in der Tat, ein beträchtlicher Anteil der rund 9.000 Busse des Verkehrsunternehmens Transport for London (TfL) besteht aus den zweiachsigen, zumeist dreitürigen Doppeldeckern, die es mit dem ab 1954 rund 40 Jahre eingesetzten Routemaster zu weltweiter Berühmtheit gebracht haben. Noch heute verkehren einige der leichten und für ihre Zeit innovativen Aluminiumbusse auf den Traditionslinien 9 und 15 an der Flaniermeile The Strand vorbei. Der Versuch, die beliebten Busse mit offenem Heckeinstieg  durch 800 Mercedes-Gelenkbusse zu ersetzen, scheiterte kläglich und verhalf dem ebenso quirligen wie typisch britischen Bürgermeister Boris Johnson zu einem wirksamen Marketing-Coup, indem er die neue Version des von Designer Thomas Heatherwick gestalteten Busses zu Beginn seiner Amtszeit im Jahr 2008 eng mit seinem
Namen verband.

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

DEKRA Mitglieder 0,00 Euro*

* Sie sind DEKRA-Mitglied? Dann loggen Sie sich ein und ergänzen ggf. in Ihrem Profil Ihre DEKRA-Mitglieds-Nummer.

Mitgliedsnummer ergänzen
Digitalabo ab 1,88 Euro* pro Monat

* Jahrespreis 22,65 Euro, Preis für FERNFAHRER Flexabo Digital in Deutschland,flexible Laufzeit, jederzeit kündbar.

Weiter zum Kauf
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Lao 01 2016 Titel
lastauto omnibus 01 / 2016
14. Dezember 2015
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Lao 01 2016 Titel
lastauto omnibus 01 / 2016
14. Dezember 2015
Unsere Experten
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Mobilität, Fuhrpark (inkl. Wasserstoff-Expertise)
Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

Betriebsstoffliste 2023
Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2023

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.