Schließen

Neues aus der Autobahnkanzlei

Ehemaliger Fall wiederholt sich

Rechtsanwalt Bert Hüttemann. Foto: Autobahnkanzlei

Petra* ist selbstfahrende Unternehmerin. Sie fährt mit einem speziellen Lkw sowohl Lang- als auch Kurzholztransporte. In dieser Branche hat man öfter Kontakt mit Polizeibeamten, denen Holzladungen scheinbar grundsätzlich verdächtig erscheinen.

An einem kalten Wintermorgen in der Nähe von Regensburg: Petra wird auf der Autobahn von einer Polizeistreife gestoppt und kontrolliert. Heute meinen die Beamten, das Fahrzeug sei überladen, weshalb man das durch eine entsprechende Verwiegung prüfen müsse. Petra muss, leicht genervt, denn die Zeit läuft ihr ja davon, dem Streifenwagen in ein an der Autobahn liegendes Gewerbegebiet folgen, wo bei einem Chemieunternehmen, das über eine entsprechende Plateau-Waage verfügt, genau gewogen werden soll. Etwas widerwillig lässt sie das Spektakel über sich ergehen. Sie kennt es.

Messergebnis bereits angefochten

Petra lenkt ihren Holztruck auf den Wiegetisch, doch der passt nicht komplett drauf. Auch das kennt sie. Die Polizeibeamten, die die Sache schnell erledigen wollen, kommen auf die pfiffige Idee, zunächst nur den Motorwagen zu wiegen, dann soll Petra ihren kompletten Zug nach vorne fahren, damit dann der Anhänger beziehungsweise Nachläufer auf der Waage steht. Auch diese schlaue Idee kennt Petra. Am Ende werden beide Wiegeergebnisse addiert – und siehe da, es kommen fast 45 Tonnen heraus. 4,8 Tonnen zu viel! Die Anzeige ist schnell geschrieben. Petra wird belehrt, sie müsse vor der Weiterfahrt noch ein bis zwei Stämme abladen. Die Polizisten ziehen ab. Für Petra ist all das ein Déjà-vu. Drei Wochen später kommt der Bußgeldbescheid, gegen den wir in ihrem Auftrag Einspruch einlegen. Das Verfahren landet schließlich beim zuständigen Amtsgericht. Klemens Bruch aus der Autobahnkanzlei sieht dem Gerichtstermin ziemlich gelassen entgegen. Warum, weiß Petra. Sie will, obwohl eigentlich nicht notwendig, am Gerichtstermin teilnehmen.

Kompletten Inhalt freischalten ...
Kostenlos für unsere Digital-Abonnenten
Rechtsanwalt Bert Hüttemann.

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
FF 04 2018 Titel
FERNFAHRER 04 / 2018
3. März 2018
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
FF 04 2018 Titel
FERNFAHRER 04 / 2018
3. März 2018
Unsere Experten
Rechtsanwältin Judith Sommer, Fachanwältin für Arbeitsrecht. Judith Sommer Fachanwältin für Arbeitsrecht
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Fachanwalt für Arbeitsrecht
Aktuelle Fragen Telefonieren am Steuer Ist es strafbar, wenn ich am Steuer Gebäck in Form eines Smartphones an mein Ohr halte? Polizei Sind alle Polizisten Beamte? Fahrverbot Was hat sich durch die Umstellung des Verkehrszentralregisters in das Fahreignungsregister geändert?
Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

eurotransport.de Webshop
Web Shop Content Teaser Der neue Webshop für die, die es bringen.

Truckliteratur, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.

WhatsApp-Newsletter
Whatsapp Logo Nachrichten direkt aufs Smartphone

eurotransport.de bietet jetzt einen kostenlosen WhatsApp-Newsletter.