Schließen

Neue Seidenstraße

Duisport und Cargobeamer kooperieren

Foto: Cargobeamer

Der Duisburger Hafen als Hinterland-Logistikdrehscheibe und KV-Lösungsanbieter Cargobeamer kooperieren. Seidenstraße im Blick.

Der Duisburger Hafen als trimodale Logistikdrehscheibe und Cargobeamer, Spezialist für den Schienentransport von nicht kranbaren Aufliegern, haben eine langfristige Kooperation für mehr Wachstum im Kombinierten Verkehr (KV) Straße–Schiene vereinbart. Ziel ist es, den KV weiter auszubauen. Dabei haben die beiden Partner auch die Neue Seidenstraße Richtung China im Blick.

Quantensprung in der Logistik

In einem ersten Schritt starten die Partner schon bald die ersten Transportrouten mit dem Cargobeamer-Waggonparks mit Ziel und Start in Duisburg für Sattelauflieger aller Art. „Wir bieten unseren Kunden effiziente und maximal klimaverträgliche Logistikketten von Rampe zu Rampe auf der Basis ihres vorhandenen Fahrzeugparks. Das ist erneut ein Quantensprung für die Logistik“, erklärt Duisport-Vorstandsvorsitzender Erich Staake, der erst kürzlich in die Logistics Hall Of Fame aufgenommen wurde. Denn rund drei Viertel des europäischen Straßengüterverkehrs läuft mit Sattelaufliegern, die nicht kranbar und daher nicht für die Schiene geeignet sind.

Für Wende im Güterverkehr

Denn exakt hier setzt die Cargobeamer-Technologie an: Mittels der Wanne, in der jeder der Sattelauflieger steht, sind die Trailer ohne Einschränkungen auf herkömmlichen Terminals verladefähig. „Nur über Automatisierung, Parallelisierung und Digitalisierung und Adressierung des riesigen Marktes der Planen-, Kühl-, Silo- und Mega-Trailer aller Art durch innovative Bahn-Logistikangebote kann die Verkehrswende auch im Güterbereich gelingen“, sagt Dr. Hans-Jürgen Weidemann, CEO und Mitgründer von Cargobeamer.

Zusätzliche Innovation für die Schiene

Chancen sehen die beiden Partner vor allem auch auf der Neuen Seidenstraße von und nach China. Mittels einer weiteren Innovation, der sogenannten „CBoXX“, soll es hier auf der Schiene vorangehen. Bei dieser Lösung handelt es sich um einen robotisiert be- und entladbarer Hochvolumen-Bahncontainer. Damit soll es möglich sein, die Spurwechsel an Russlands und Chinas Grenzen schnell umzusetzen. Auf diese Weise soll es gelingen, Kapazitäten vom Seeweg auf die Schiene zu bekommen: „Der Landweg über die Schiene ist nicht nur schneller, sondern er verbindet auch viele urbane Ballungsräume in China, Zentralasien, Russland und Europa“, erläutert Erich Staake.

Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten? LNG/LPG (Unterschied) Warum LNG statt LPG? Schuhpflicht Als Berufskraftfahrer barfuß am Steuer - erlaubt oder nicht?
Die FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt herunterladen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.