Schließen

Neue Preiskalkulatoren von DHL und Elvis

Flexible und passgenaue Angebotstarife

DHL, DHl Freight, Frachtkosten, Straßengüterverkehr Foto: DHL

Die Ladungskooperation Elvis und der Anbieter von Straßentransporten DHL Freight haben neue Preiskalkulatoren auf den Markt gebracht.

Mit dem neuen Maut-Rechner des Europäischen Ladungsverbunds Internationaler Spediteure (Elvis) ist es laut Anbieter möglich, einfach und schnell Angebote für innerdeutsche Transporte zu kalkulieren, und zwar unter Berücksichtigung der geänderten Mautsätze.

Das Tool erlaubt die individuelle Gewichtung sämtlicher fixer und variabler sowie auch spezifischer Vorgaben zum Gewinn. Das wiederum versetzt Transportunternehmen in die Lage, umstandslos passgenaue Angebotstarife zu entwickeln.

Hohe Flexibilität

„Das gegenüber anderen Tools Besondere an unserem Rechner ist seine hohe Flexibilität“, sagt Daniel Markus, Prokurist bei Elvis und Entwickler der Anwendung. So berücksichtigt die Elvis-Anwendung beispielsweise die Be- und Entladezeiten. Einbezogen in die Berechnungen werden auch der Fahrzeugtyp, der bei dem Transport zum Einsatz kommen soll sowie die voraussichtliche Zahl der Leerkilometer. Alle kilometerabhängigen Kosten können individuell gewichtet werden. Gleiches gilt für die Fix- und die Verwaltungskosten.

Maßgeschneiderter Angebotstarif

Zudem berücksichtigt der Rechner Gewinn-Vorgaben. Der Anwender kann beispielsweise festlegen, dass der zu kalkulierende Transport drei Prozent oder mindestens zehn Euro Gewinn erwirtschaften soll. „Auf diese Weise kann den spezifischen Besonderheiten jedes Unternehmens Rechnung getragen werden. Das Ergebnis ist ein maßgeschneiderter Angebotstarif, der sämtliche Parameter berücksichtigt“, erklärt Markus. Ausgewiesen werden zudem die reinen Mautkosten sowie die Veränderung im Vergleich zu den alten Mautsätzen – und zwar sowohl in Euro als auch in Prozent. Ein Video-Tutorial über die Möglichkeiten und die Verwendung des Elvis-Mautrechners finden Interessierte hier.

Preiskalkulator von DHL Freight

Der Anbieter für Straßentransporte in Europa, DHL Freight, hat ein neues Online-Tool zur Erstellung von Angeboten vorgestellt. Der digitale Service liefert Kunden und Interessenten die Frachtraten für ihre Straßentransporte bis 2.500 kg. Der Angebotsservice ist unter http://logistics.dhl/fqt in 23 Sprachen erreichbar und richtet sich vor allem an kleine und mittelständische Unternehmen.

Ohne vorherige Registrierung

Anwender aus Deutschland und Schweden können zudem Angebote für nationale Transportdienstleistungen abrufen. Das Online-Tool von DHL Freight ist europaweit in 28 Ländern in der jeweiligen Landessprache verfügbar. Laut DHL Freight sind Preistransparenz, Benutzerfreundlichkeit und Erreichbarkeit die Kernelemente des neuen Angebotstools. Ziel ist es, vorab präzise Preisinformationen zu liefern und den Nutzer so durch den komplexen und fragmentierten Markt des Straßengüterverkehrs zu navigieren.

Einfache digitale Lösungen

Uwe Brinks, der CEO von DHL Freight, erklärt: „Die Einführung des neuen Tools unterstreicht unseren konsequenten Anspruch, die Erreichbarkeit und Transparenz unserer Straßenfrachtdienstleistungen durch einfache digitale Lösungen zu verbessern. Gleichzeitig markiert das Tool einen weiteren Meilenstein bei unserer Strategie Freight 2020. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, der unangefochtene Markt- und Qualitätsführer im Straßentransport zu werden.“

In zwei Schritten zur Frachtrate

In nur zwei einfachen Schritten erhält der Versender ein Angebot von DHL Freight. Zunächst gibt der Benutzer die Postleitzahlen des Einlieferungs- und Zielortes der Sendung ein. Nach Eingabe der Größe, Anzahl der Packstücke und des Gewichts liefert das Tool umgehend ein Preisangebot sowie Angaben zur voraussichtlichen Laufzeit. Dabei kann der Anwender zwischen dem LTL-Standardservice Euro-Connect und Eurapid, dem Premiumprodukt für Stückgutsendungen, wählen. Durch den Priority-Status der Sendungen bietet Eurapid kurze Lieferzeiten. Erst nachdem alle Informationen zu Kosten und Versicherungsmöglichkeiten für die Fracht vorliegen, erfolgt die Eingabe von Kontaktinformationen zur Auftragserteilung.

In 28 Landessprachen verfügbar

Mit einem Mausklick wird die Anfrage an den Kundenservice weitergeleitet, der sich zur Abwicklung des Transports mit dem Kunden in Verbindung setzt. Der komplette Service ist in den jeweiligen Landessprachen der 28 Länder verfügbar. Dies ist laut DHL Freight ein entscheidender Faktor, der das Tool zugänglich und benutzerfreundlich macht.

Unsere Experten
Jan Bergrath Jan Bergrath Journalist
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
Diesel-Dieter in der FERNFAHRER-Druckerei
Diesel-Dieter in der FERNFAHRER-Druckerei Aktionsangebot + Gewinnchance

Jetzt sichern!

FERNFAHRER Reporter App
Element Teaser Reporter App Die Foto-Community für Fahrer und Lkw-Fans

Jetzt App für iOS oder Android herunterladen!

Betriebsstoffliste 2020
Element_Teaser_BL_2020 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2020

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.