Schließen

Nach 30 Jahren: Keine blühenden Landschaften Transporteure beklagen Politik

Container mit Deutschlandfahne Foto: ink drop - stock.adobe.com

Dunkle Wolken über dem Osten: Wie sich die Branche in den neuen Bundesländern innerhalb von 30 Jahren enwickelt hat.

Der LSV-Vorsitzende Wieland Richter Foto: Herbert Schadewald
LSV-Chef Wieland-Richter: „Die jetzigen Herausforderungen sind wesentlich größer, als sie damals waren.“

Wieland Richter ist „komplett angefressen“ – wie er selbst sagt. Der Vorsitzende der Fachvereinigung Straßengüterverkehr im Landesverband des Sächsischen Verkehrsgewerbes (LSV) sagt, die Herausforderungen heute seien wesentlich größer als damals. Denn zu Beginn der 1990er Jahre „sind die Unternehmer mit einer riesigen Euphorie gestartet. Es sind uns ja auch blühende Landschaften versprochen worden, die wir bis heute nicht haben – zumindest in den neuen Bundesländern nicht“, resümiert er und bilanziert: „Inzwischen ist die Euphorie schon lange einer bösartigen Realität gewichen.“

Frust ist groß in Ostdeutschland

Der Frust ist groß in der Transportbranche auf dem ehemaligen DDR-Gebiet. Bei einer Recherchetour quer durch diesen Landstrich zwischen Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen stößt trans aktuell nirgendwo auf gutgelaunte, optimistische Gesprächspartner. Dazu trägt nicht zuletzt die politische Weltlage bei.

„Weil wir nur noch von Idioten regiert werden, bringt die Politik uns vielleicht auch den Dritten Weltkrieg. Dann brauchen wir uns über Kraftstoffprobleme bald gar nicht mehr zu unterhalten“, sagt Detlef Benecke und macht unverhohlen seinem Herzen Luft. Als Geschäftsführer von Debe Transporte, Umzüge & Logistik im brandenburgischen Wittenberge kritisiert er, dass die Politik nicht mehr daran interessiert sei, den Mittelstand zu erhalten. „Aber die ganz großen Probleme stehen uns noch bevor. Wenn die Lkw stehen, hat Deutschland nichts zu fressen. Und wir sind kurz davor.“

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

DEKRA Mitglieder 0,00 Euro*

* Login über DEKRA.net Informationen zu weiteren Vorteilen einer DEKRA-Mitgliedschaft erhalten Sie hier.

Login im DEKRA.net
Digitalabo ab 1,88 Euro* pro Monat

* Jahrespreis 22,65 Euro, Preis für FERNFAHRER Flexabo Digital in Deutschland,flexible Laufzeit, jederzeit kündbar.

Weiter zum Kauf
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
TA 08 Titel
trans aktuell 08 / 2022
13. Mai 2022
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
TA 08 Titel
trans aktuell 08 / 2022
13. Mai 2022
Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Daniel Stancke, CEO von Jobmatch.me Daniel Stancke Experte für Recruiting
Aktuelle Fragen Arbeitszeit: Anfahrt zum Stellplatz Ist die Anfahrt zum Lkw-Stellplatz Arbeitszeit? Digitacho (Nachrüstpflicht) Gibt es eine Digitaltacho-Nachrüstpflicht für alte Lkw? Ziffer 95 und Überführungsfahrten Brauche ich die Ziffer 95 für Überführungsfahrten?
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge
DEKRA Zukunftskongress Nutzfahrzeuge Teaser Infos + Anmeldung

Nutzfahrzeugtechnik I Digitalisierung I Letzte Meile

Betriebsstoffliste 2022
Betriebsstoffliste 2022 Mehr als 2.500 Produkteinträge

Immer auf dem neuesten Stand: Die DEKRA Betriebsstoffliste 2022

Kostenloser Newsletter
eurotransport Newslettertitel Jetzt auswählen und profitieren

Maßgeschneidert: Die neuen Themen-Newsletter für Transportprofis.

Who is Who
Who is Who Nutzfahrzeuge 2019 WHO IS WHO Nutzfahrzeuge

Alle Hersteller, Zulieferer und Dienstleister für Nutzfahrzeugflotten.

eurotransport.de Shop
Web Shop Content Teaser Der Shop für die, die es bringen.

Zeitschriften, Bücher, Lkw-Modelle, Merchandising und mehr.